Jens Bendixen-Stach mit der Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes 2015 ausgezeichnet

Ausgezeichnet wurden am 23.11.2015 von Senator Michael Neumann und HSB-Präsident Dr. Jürgen Mantell insgesamt sechs amtierende Vorstände und hoch engagierte Ehrenamtliche von Vereinen, die seit vielen Jahren aktiv sind. Menschen, die sich lange Jahre um Sportlerinnen und Sportler gekümmert haben oder es immer noch tun, wie beispielsweise Peter Götze, der 50 Jahre beim Hamburger Schwimm-Club als Schwimmtrainer am Beckenrand stand, Schwimmwettkämpfe begleitet und Trainingslager geleitet hat.

Geehrt wurden ebenfalls Charlotte Jagemann, Jürgen Kalitzky, Reinhard Körte, Rainer Seehase und Jens Bendixen-Stach für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement.
Jens Bendixen- Stach ist Abteilungsleiter (Querschnittsaufgaben) und Abteilungsleiter für das Sportfprofil an der STS Fischbek/ Am Falkenberg mit sportbetonter Ausrichtung inkl. Kooperationen mit dem HSV. Ebenso ist er für die Hamburger Schulbehörde tätig. In vier Vereinen war und ist Jens Bendixen-Stach ehrenamtlich aktiv: FSV Harburg, – Mitglied von 1979 bis 2000, – 20 Jahre Jugendtrainer; HSV, – Mitglied seit 2000, – Partner des Uwe-Seeler-Pokals, – Mitinitiator, dass die STS Fischbek/Am Falkenberg HSV-Partnerschule wird; HNT, – Mitglied seit 2008, – Unterstützer beim Wiederaufbau der Fußballabteilung, – Beisitzer im Präsidium für die Vernetzung von Schule / Verein und Sportstättenentwicklung; dort Mitwirkung bei der Übernahme des Sportplatzes Opferberg in die Verwaltung der HNT-Kooperation zwischen „seiner“ Schule (s.o.) und der HNT; FC Süderelbe, – Mitglied seit 2010 (passives Mitglied), – passiver Unterstützer bei Projekt „Kunstrasen“, – Unterstützer beim Projekt „Kicking Girls“ für den FC Süderelbe, – Talentförderung für 3. und 4. Schulklassen in der Region Süderelbe. Im Hamburger Fußball-Verband ist Herr Bendixen-Stach Beisitzer im Verbands-Jugendausschuss und für den Bereich Schulfußball verantwortlich.

Über den „Ehrenpreis für hervorragende sportliche Erfolge“ konnten sich zwei nicht nur überaus erfolgreiche, sondern auch äußerst sympathische Sportler freuen. In diesem Jahr entschied sich der Verein Hamburger Sportjournalisten, der diese Kandidaten vorschlägt, statt eines Teams für zwei Individualsportler: Judo-Europameisterin Martyna Trajdos, 26, vom Eimsbüttler TV, die dieses Jahr in Baku ihre erste EM-Goldmedaille holte und aktuell Weltranglistedritte ist, war darüber ebenso glücklich wie Artem Harutyunyan, der 25 Jahre alte Boxer, der sich im Sommer in der Wilhelmsburger Inselparkhalle als erster Hamburger für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro qualifizierte und kurz danach auch noch den WM-Titel der APB-Profiserie des olympischen Weltverbands Aiba gewann. Nach dem offiziellen Teil wurden unter musikalischer Untermalung und mit Ausblick auf den gerade eröffneten, funkelnden Weihnachtsmarkt noch angeregte Gespräche geführt, bevor sich die Gäste in die angenehme, kalte Winternacht verabschiedeten.

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.