HFV meets Sportfive: Abschlussevent des „Wellenbrecherin“-Programms

Reunion der Teilnehmerinnen beim „Tag der Wellenbrecherin“

HFV meets Sportfive: Der "Tag der Wellenbrecherin" fand dieses Jahr bei der Sportvermarktungsagentur Sportfive statt - Fotos HFV

Das Wiedersehen der Wellenbrecherinnen von 2019 und 2022 fand am Donnerstag bei der Sportvermarktungsagentur Sportfive statt – und das aus gutem Grund. Im Leadership-Programm des Hamburger Fußball-Verbandes hatten die Teilnehmerinnen in verschiedenen Modulen viel über Führung und Management im Amateurverein gelernt – nun gab es einen Deepdive zum Thema Sponsoring.

„Mit dem „Tag der Wellenbrecherin“ haben wir ein jährliches Event geschaffen, um alle Frauen, die am Wellenbrecherin-Programm in Hamburg in den letzten Jahren teilgenommen haben, zum einem wieder etwas Neues für die Vereins- oder Verbandsarbeit mitzugeben und zum anderen, um sich untereinander weite vernetzten zu können“, erklärt Jana Steen (HFV-Lehrreferentin), die das Format gemeinsam mit Magdalena Schiefer (HFV-Verbandssportlehrerin) leitet.

In einem kurzweiligen und informativen Vortrag gaben Julian Klockow, der als 1. Vorsitzender des VfL Hammonia selbst im Hamburger Amateurfußball tätig ist, und Florian Täger von Sportfive Input zum Thema Sponsoring: Wie kommen wir als Amateurverein an Sponsoren? Was lässt sich als Verein an potenzielle Sponsoren vermarkten? Und wie legen wir eigentlich Preise fest? Neben einem gesamtheitlichen Blick auf Sponsoring im Amateurfußball standen die individuellen Fragen der Teilnehmerinnen im Mittelpunkt des Abends. Was sind unsere Besonderheiten als Verein? Wie unterscheiden wir uns von anderen Amateurvereinen? Und woran glauben wir als Verein?

Julian Klockow (rechts) und Florian Täger vermittelten den Wellenbrecherinnen viel Knowhow zum Sponsoring im eigenen Verein
In der Workshop-Phase wurden die Besonderheiten des eigenen Vereins erarbeitet.

Dass diese Fragen sehr relevant im Sponsoring und dabei gar nicht so einfach zu beantworten sind, merkten die Teilnehmerinnen in der anschließenden Workshop-Phase. Mit der Unterstützung der Experten von Sportfive starteten sie mit der Erarbeitung einer Sponsoren-Unterlage für den eigenen Verein, bevor der Abend bei netten Gesprächen, Fingerfood und Getränken über den Dächern der Hamburger Außenalster ausklang.

Mit dabei waren auch Andrea Nuszkowski, Vorsitzende des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball im HFV, und Kathrin Behn.

Als Vizepräsidentin des HFV selbst in einer Führungsposition in der Verbandsarbeit, freut sich Kathrin Behn, dass dieses Format im HFV etabliert wurde: „Das Programm ist eine tolle Möglichkeit für Frauen, sich in allen Bereichen der Vereinsarbeit weiterzuentwickeln und dazu bereit zu sein, Führungspositionen im Verein zu übernehmen. Es fördert nicht nur die fachliche Qualifikation der Teilnehmerinnen, sondern setzt bewusst auch bei Persönlichkeitsentwicklung an – ein tolles Format!“

Auch Jana Steen freute sich über einen gelungenen Abend. „Das Event ein voller Erfolg! Mit den Informationen können die Frauen jetzt sehr gut selbst aktiv werden. Besonders gefreut habe ich mich über den intensiven Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und den Referenten, die sich Zeit nahmen für jede individuelle Frage. Herzlichen Dank an Sportfive für das informative, interessante und sehr gelungene Event!“

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.