HFV-Junioren Jg. 2005 erleben erfolgreichen Abschluss beim NFV-Länderturnier

Zweiter Platz beim letzten NFV-Vergleichsturnier des Jahrgangs 2005

Hamburger Jubel nach dem Sieg gegen das Team des SHFV

Vom 02. bis 04. September stand mit dem Norddeutschen Turnier der U18 in der Sportschule Barsinghausen das letzte Vergleichsturnier des Jahrgangs 2005 an. Aufgrund der Pandemie hatte das letzte Sichtungsturnier in der U14 stattgefunden. Unter den Augen der DFB-Trainer Christian Wörns und Heiko Westermann maßen sich die Hamburger mit Niedersachsen, Bremen und Schleswig Holstein.

Die Spiele im Überblick:

Schleswig-Holstein – Bremen 2:1

HFV – Niedersachsen 0:3

In einem eng umkämpften Match gingen die Niedersachsen durch einen Konter früh in Führung. In der Folge hatten die Hamburger in einem sehr ausgeglichenem Spiel gute Chancen (u. a. durch Jonas und Daniel), doch der Ball wollte nicht im Tor landen. Als die Hamburger in den letzten fünf Minuten alles nach vorne warfen, konterten die Niedersachsen eiskalt zum 0:2 und 0:3 – ein Ergebnis, das am Ende sicher zu hoch ausfiel.

Niedersachsen – Schleswig-Holstein 4:1

HFV Bremen 1:0

Von Beginn an konnte Hamburg das Spiel dominieren und sich gute Chancen erarbeiten. Es dauerte jedoch bis zum zweiten Drittel, bis Malik den Ball endlich über die Linie drücken konnte. Durch den knappen Spielstand wurde es nach hinten heraus noch einmal eng, wobei die Hamburger allen Widrigkeiten trotzten und mit einem Erfolgserlebnis vom Platz gehen konnten.

Glückliche Hamburger nach dem Sieg gegen Bremen

Bremen – Niedersachsen 0:3

HFV Schleswig Holstein 4:1

Ein wahres Feuerwerk hatten sich die Hamburger für das letzte Spiel aufgehoben: Von Beginn an aggressiv und dominant erspielten sie sich zahlreiche Chancen und wurden im ersten Drittel nach einer tollen Kombination über die linke Seite durch Julius, Flo und Arlind am Ende durch Daniel mit dem 1:0 belohnt. Im zweiten Drittel stellten Niklas nach einem furiosen Konter und Luis nach einem Foulelfmeter an Lukas sogar auf 3:0, eher Schleswig Holstein zum zwischenzeitlichen Anschluss traf. Daniel beendete jedoch mit dem 4:1 jegliche Zweifel über den Ausgang des Spiels.

Zweiter Platz für die Hamburger Auswahl

Am Ende konnten sich die Hamburger über einen 2. Platz freuen. Verbandssportlehrer Tim Stegmann: „Unsere Mannschaft hat uns auf und neben dem Platz viele schöne Momente beschert. Wir haben uns trotz der Spielbelastung in jedem Spiel gesteigert und sind immer stärker geworden. Besonders der Teamgeist, der in dieser kurzen Zeit entstanden ist, ist für uns hervorzuheben.“

Kader der HFV-Junioren Jg. 2005:

Raif Adam (Eimsbüttel), Ramis Mickael Amedon (Niendorf), Asongafac Enoch Ulrich Anou (Eintr. Norderstedt), Nguafac Joel Lanyick Anou (Niendorf), Florian David Böttcher (Eimsbüttel), Daniel Gonzalez Jareno (Niendorf), Simon Heinbockel (HSV), Jonas Hinz (Eimsbüttel), Luis Enzo Jahraus (St. Pauli), Niklas Jovanovic (St. Pauli), Malik Maman-Seibou (Niendorf), Florian Paul Meier (Eintr. Norderstedt), Julius Jochen Nehl (HSV), Arlind Sadiku (Eimsbüttel), Lucas Schulze (Eintr. Norderstedt), Delali Pascal Srougbo (HSV)

Auf Abruf: Lucas Carvalho Brites (Niendorf), Jesaja Joel Hounsiagama (Eimsbüttel), Kurthis Kiss Kitoko (Lohbrügge), Christ Liandja-Efomi (Niendorf), Thieß Mahnel (Lohbrügge), Joseph Noha Akygue (Eintr. Norderstedt), Leon Rönnau (Lohbrügge), Lennard Sievers (Eimsbüttel), Fabian Andrè Wagner (Eintr. Norderstedt)

Trainer: Tim Stegmann; Co-Trainer: Robin Janowsky; Physiotherapeutin: Laura Schultz

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.