HFV Junioren Jg. 2002 werden Dritter beim NFV Turnier in Bremerhaven

Die Spiele

Die 2002er-Auswahl am letzten Turniertag - Foto privat

Das NFV U14 Länderturnier vom 4. – 5. Juni 2016 wurde gespielt auf der Sportanlage der Leher Turnerschaft, Hohnholdtstr. 1, 27580 Bremerhaven. Hier haben sich die vier Junioren-Auswahlteams Jahrgang 2002 des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) gemessen.

Spiele stehen wie folgt auf dem Programm:
Spiel 1  Sa. 04.06. um 15.00 Uhr Hamburg – Schleswig-Holstein 1:2

Spiel 2. Sa. 04.06. um 16.30 Uhr Bremen – Niedersachsen 0:2
Gegen gut agierende Schleswig-Holsteiner kamen die Hamburger nie wirklich zum Zug und mussten eine Niederlage einstecken. Das erste Drittel konnte man noch torlos beenden und auch der erste Treffer für Schleswig-Holstein im zweiten Drittel (23.) wurde durch einen Kopfball von Mirchev nach einer Ecke von Yigit ausgeglichen, doch in der 50. Minute war es erneut eine Ecke, die zu einem Tor führte: ein Spieler von Schleswig-Holstein konnte den Ball nach einem Getümmel im Strafraum aufs Tor köpfen. Dort wurde er zwar noch hinausgeköpft, der Schiedsrichter entschied allerdings auf Tor, da der Ball die Linie wohl schon überschritten hatte.
Schleswig-Holstein war im gesamten Spiel bissiger in den Zweikämpfen, sodass die Hamburger ihr Spiel nicht aufziehen konnten und eine verdiente Niederlage einstecken mussten. 

Spiel 3   So. 05.06 um 10.00 Uhr   Hamburg – Bremen 4:1
Spiel 4   So. 05.06. um 11.30 Uhr   Schleswig-Holstein – Niedersachsen 3:1

Obwohl die Hamburger Mannschaft nie so wirklich zu ihrem Spiel kam, setzte man sich deutlich gegen Bremen durch. Am Ende lag es vor allem an der individuellen Stärke der Hamburger Spieler. Nach 13 Minuten erzielte Tyrone das 1:0, ein Eigentor nach einer Hereingabe von Alex führte zur 2:0-Führung. In der 24. Minute machte Nicklas das 3:0. Danach kamen die Bremer nochmal ins Spiel und konnten das 3:1 (33.) erzielen. In der 50. Minute war es dann erneut Tyrone, der den alten Abstand wiederherstellte und zum 4:1 erhöhte.
Die Hamburger erreichten damit insgesamt einen dritten Platz beim NFV-Turnier, Turniersieger wurde Schleswig-Holstein nach einem Sieg im Finale gegen Niedersachsen.

Alexander Aehlig (HSV), Matti Cebulla (St. Pauli), Gian-Luca Graefe (St. Pauli), Martin Kwasi Gyameshie (HSV), Julius Jarchow (St. Pauli), Mica Kruse (HSV), Eugenio Junior Lopes (Vorw. Wacker), Nicklas Lund (St. Pauli), Emanuel Mirchev (HSV), Dennis Münster (Kummerfelder SV), Benjamin Prozel (HSV), Tyrone Töner (SC V. M.), Carlos Mamadu Vaz Baio (St. Pauli), Robin Velasco (HSV), Viktor Weber (HSV), Yigit Yagmur (St. Pauli)
Auf Abruf: Ehsan Azimi (FSV Geesthacht), Jonas Clein (HSV), Kimon Drossinakis (St. Pauli), Janne Ole Hintze (Kummerfelder SV), Luca Selim Lohmann (Niendorf), Jesse Osei (HSV), Berkant Özenc (St. Pauli), Jasper Rump (HSV), Maurice Schott (HSV), Fabian Schulz (St. Pauli), Jonas-Mika Senghaas (St. Pauli), Alessandro Theo Sigaud Damaschke (HSV), Ken Wähling (Kummerfelder SV), Richard Stefan Wenzel (St. Pauli)
Trainer: Oliver Madejski; Betreuer: Fabio Ansaldo

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.