HFV begrüßt Ausführungen zum Sport im Koalitionsvertrag – weist aber auf dringend notwendige

Nur eine halbe Seite befasst sich im 115-seitigen Koalitionsvertrag der SPD und der Grünen für die kommende Regierungszeit in Hamburg mit dem Sport, etwas länger wird über die Bewerbung zu den Olympischen Spielen geschrieben.
HFV-Präsident Dirk Fischer: „Der Hamburger Fußball-Verband begrüßt bei den Ausführungen zum Sport im Koalitionsvertrag, dass weiter in die Infrastruktur im Sport investiert wird und die angekündigte Fortführung der Instandsetzungsoffensive für Sportplätze. Auch bei den durch Schulbau Hamburg errichteten Sporthallen müssen notwendige Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten umgesetzt werden!
Positiv ist, dass die Nutzung sportlicher Infrastruktur für die Vereine kostenfrei bleibt.
Wichtig ist, dass bei den nächsten Verhandlungen zum Sportfördervertrag in dieser Legislaturperiode die seit 2007 nicht mehr angehobene institutionelle Grundförderung des Sports nicht außer Acht gelassen wird! Dies ist dringend notwendig, um die Zukunft des Fußballsports in Hamburg zu sichern.
Die Bewerbung für die Olympischen Spiele wird vom Hamburger Fußball-Verband unterstützt!“
Der Hamburger Fußball-Verband wird sich mit seinen 468 Vereinen, 179.070 Mitgliedern und 3.549 Mannschaften, davon ca. 2.400 Junioren- und Mädchenmannschaften weiter als verlässlicher Partner der Stadt intensiv um den Fußballsport in Hamburg und besonders um die Förderung und Integration der Junioren und Mädchen im Fußball kümmern!

Foto: HFV-Präsident Dirk Fischer – Foto HFV

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.