Hannelore Ratzeburg hört nach 44 Jahren im AFM auf

Andrea Nuszkowski (lks.) wird Nachfolgerin von Hannelore Ratzeburg als Vorsitzende des AFM

Die offizielle Amtszeit von Hannelore Ratzeburg endet am 16. Juni 2017 beim Verbandstag des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV). Aber schon bei der Fachtagung des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball (AFM) am 25. April 2017 in der Sporthalle des HFV in Hamburg-Jenfeld wurden die Weichen für die Zukunft gestellt.

„Es passt, mit 22 Jahren habe ich vor 44 Jahren im AFM angefangen mich für den Frauen- und Mädchenfußball zu engagieren und ich werde 66“, sagte Hannelore Ratzeburg vor den Vertretern von 28 anwesenden Vereinen des HFV zu ihrem selbst gewählten Abschied. Seit 43 Jahren steht Ratzeburg dem Ausschuss vor, sprüht nach wie vor vor Energie, aber die Termine in ihrem Amt als Vizepräsidentin des DFB nehmen immer mehr Zeit in Anspruch.
Die Mitglieder des AFM dankten ihrer „Chefin“ mit einer Präsentation, vielen
lieben Worten und einem Wellnessgutschein. Die Delegierten der Fachtagung erhoben sich klatschend von ihren Stühlen.

Zur neuen Vorsitzenden des AFM wurde die bisherige stellvertretende Vorsitzende des AFM, Andrea Nuszkowski, gewählt. Ebenfalls per Akklamation wurden die bisherigen Beisitzer/innen (vorbehaltlich der Berufung durch das
HFV-Präsidium) Özlem Parakenings, Monika Bohlin, Monika Ellerbrock, Annika Mollenhauer und Hartmut Garz in ihren Ämtern bestätigt.
Angenommen wurde der Antrag des AFM, die Verbandsliga der Frauen ab der kommenden Saison in Oberliga umzubenennen.

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.