Hamburger Auswahl spielte erfolgreich beim DFB-Futsal-Frauen-Sichtungsturnier

Viel mehr als ein 4. Platz für unsere Futsal Auswahl!

Die Futsal-Frauen-Auswahl des HFV vor der Abfahrt nach Duisburg - Foto HFV

Die Frauen-Futsal-Auswahl des HFV nahm teil am DFB-Futsal-Frauen-Sichtungsturnier am 11. und 12.03.2022 in der Sportschule Duisburg-Wedau. Leider hatte sich vor dem Turnier die eigentlich berufene Lea Rusch verletzt. Wir wünschen von dieser Stelle gute Besserung!

Folgende Spiele stehen auf dem Programm:

10:00 – 10:45 Spiel 1 Gruppe 1 Niederrhein/Mittelrhein – Hamburg
10:00 – 10:45 Spiel 2 Gruppe 2 Niedersachsen/Bremen – Bayern/Thüringen

11:00 – 11:45 Spiel 3 Gruppe 1 Westfalen – Hamburg
11:00 – 11:45 Spiel 4 Gruppe 2 Niederrhein – Bayern /Thüringen

12:00 – 12:45 Spiel 5 Gruppe 1 Westfalen – Niederrhein/Mittelrhein
12:00 – 12:45 Spiel 6 Gruppe 2 Niederrhein – Niedersachsen/Bremen

15:15 – 16:00 Spiel um Platz 5 Team 1 – Team 2
15:15 – 16:00 Spiel um Platz 3 Team 3 – Team 4

16:00 – 16:45 FINALSPIEL Team 5 – Team 6

Vom Team kam ein toller Bericht aus Duisburg:

Viel mehr als ein 4. Platz für unsere Futsal Auswahl!

Zum 1. Mal hat der DFB ein Sichtungsturnier in Duisburg „Futsal“ für die Frauen ausgerichtet. 6 Verbände haben ein Team á 10 Spieler gestellt.

In Gruppe 1: Hamburg, Mittelrhein, Westfalen
In Gruppe 2: Niedersachsen, Sachsen/Thüringen, Niederrhein

Im ersten Spiel trafen unsere Mädels auf die Futsalmannschaft aus Mittelrein. Nach den ersten 20 Minuten hieß es 4:3 für die starken Kickerinnen aus dem Westen. Die ersten 4 Minuten verschliefen wir komplett. Nach nicht mal vier gespielten Minuten heißt es 0:2 gegen uns. Doch wer uns schon nach dieser kurzen Zeit abgeschrieben hatte, sah keine 30 Sekunden später den Anschlusstreffer von Milena Eggers. Jetzt waren wir wach! Mit schnellen und guten Passkombinationen kamen wir gefährlicher und öfter vor das gegnerische Tor. Leider haben wir unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt und lagen plötzlich 1:4 hinten. Doch trotz allem gaben wir nicht auf und spielten weiterhin einen ansehnlichen Futsal. Eine clevere Ecke von Anna Hepfer bringt uns das 2:4. Knapp drei Minuten vor dem Ende schaffen wir es durch Valerie Koopmann nochmal auf 3:4 zu verkürzen. Leider lassen wir viele gute Chancen liegen und müssen uns am Ende mit 3:4 geschlagen geben!

Die HFV-Futsal-Frauen-Auswahl in Duisburg – Foto HFV

Das zweite Spiel geht gegen die Frauen aus Westfalen, die bereits schon aktiv am Futsal-Spielbetrieb teilnehmen und das Aushängeschild im Frauenbereich sind. Um im oberen Drittel mitzuspielen, muss ein Sieg her! Wir kommen deutlich besser ins Spiel. Wir stehen kompakt, haben es aber nicht geschafft, zielstrebig nach vorne zu spielen. Die Beine waren schwer. Erst in der 13. Minute hat unser Pressing endlich mal erfolgreich geklappt, und wir belohnen uns mit einem Tor durch Jana Arnecke. Westfalen hat die letzten 2 Minuten die Option des Flying Keepers gezogen, um eine Feldspielerin mehr einsetzen zu können. Ein Fernschuss von uns verpasste knapp das Tor und geht von Pfosten ins Aus. Das dieser verpasste Schuss uns am Ende um das Finalspiel bringt, war zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht klar. Wir schaffen es, durch diszipliniertes Verteidigen das Spiel 1:0 für uns zu entscheiden.

Am Ende standen in Gruppe 1 alle Mannschaften mit 3 Punkten da.
Westfalen zieht mit einer Tordifferenz von +1 ins Finalspiel ein. Wir ziehen ins Spiel um Platz 3 ein, mit einer Tordifferenz von 0 und Mittelrhein spielt um Platz 5 mit einer Tordifferenz von -1. Spannender konnte es am Ende nicht sein!

Im Spiel um Platz 3 durften wir uns mit der Spielgemeinschaft aus Sachsen und Thüringen messen. Nach 14 Sekunden geraten wir durch einen individuellen Fehler in Rückstand. Einen schlechteren Start konnten wir gar nicht erwischen. Wie aber schon in den Spielen zuvor, haben wir alles reingeworfen und Moral bewiesen und gleichen nach 5 Minuten aus. Einen Querpass von Anna macht der Gegner rein, 1:1! Beide Mannschaften hauen alles rein, auch wenn Beine immer schwerer werden. Sachsen/Thüringen hatte in der 11. Minute die Nase wieder vorne und hat auf 2:1 erhöht. Uns ist es in der Phase nicht gelungen, unsere Chancen zu nutzen. Mindestens 3 Großchancen haben wir liegen gelassen. 50 Sekunden vor dem Ende setzt unser Trainerteam Briese / Bleser alles auf eine Karte und bringt Anna Hepfer als Flying Keeper ins Spiel. Diese bringt keine 20 Sekunden später einen Lupfer in die Spitze auf Milena Eggers, die den Ball mit der Brust annimmt und einem gewollten Fallrückzieher den Ball zu Lina Dörrie bringt, die den Ball dann nur noch einschieben muss. 2:2, Ende! Im Elfmeterschießen unterliegen wir mit 4:5.
Wir haben Hamburg gut präsentiert und verabschieden uns erhobenen Hauptes mit einem tollen 4. Platz!

Vielen Dank an alle Vereine, die ihren Spielerinnen dieses Turnier durch das Abstellen ermöglichten.

Aufgebot HFV-Frauen-Futsal-Auswahl (Stand 11.03.2022)
Aksana Alizadeh (HSV), Jana Arnecke (Walddörfer SV), Lina Dörrie (FC Union Tornesch), Milena Eggers (Bramfelder SV), Anna Hepfer (SC V. M.), Lara Klinger (Eimsbüttel), Valerie Felicitas Koopmann (Walddörfer SV), Sofia Isabelle Sigaud Damaschke (SC Victoria), Angelina Dick (SC Victoria)
Auf Abruf: Thao-Quyen Nguyen (Walddörfer SV), Amira Mobarak (SC Victoria), Iza Wiese (Eimsbütteler TV),
Trainer*in: Nico Briese und Jacqueline Bleser

HFV-Verbandstrainerin Magdalena Schiefer verabschiedete das Team auf dem HFV-Gelände und wünschte viel Glück – Foto HFV

BeitragsGalerie

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.