FUTSAL-NATIONALTEAM KASSIERT ENGLANDS AUSGLEICH KURZ VOR SCHLUSS

Die deutsche Futsal-Nationalmannschaft hat ihren zweiten Sieg im zweiten Länderspiel gegen England knapp verpasst. Nach der geglückten Premiere am vergangenen Sonntag lag das Team von Bundestrainer Paul Schomann vor rund 1700 Zuschauern kurz vor Schluss vorn, ehe die Futsaler von der Insel in der letzten Spielminute zum Ausgleich kamen. Die Begegnung endete 3:3 (2:1). Daniel Fredel, Timo Di Giorgio und Stefan Winkel erzielten die deutschen Treffer im zweiten Spiel der noch jungen Futsal-Geschichte des DFB.

Nach dem 5:3 am vergangenen Sonntag erwartete die deutsche Mannschaft einen Gegner mit Wut im Bauch. „Das wird ein anderes Spiel. Wir müssen wahrscheinlich noch eine Schippe mehr drauflegen“, meinte Schomann unmittelbar vor dem Anpfiff – und er sollte Recht behalten. Sein Team spürte schnell, dass sich die Engländer viel vorgenommen hatten. Nach einer scharfen Hereingabe waren die „Three Lions“ zur Stelle und erzielten nach knapp zwei Minuten die englische Führung.

Die deutsche Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Erst scheiterte Adam Fiedler (2.) mit seiner Chance, dann besorgte der Kölner Fredel (5.) mit einem satten Schuss den Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf hohem spielerischen Niveau. Die Engländer kamen wie die Deutschen zu mehreren Chancen. Eine davon fing die Auswahl des DFB clever ab: Nach schnellem Umschaltspiel stand plötzlich Di Giorgio in bester Abschlussposition – 2:1 (16.).

Auch nach der Halbzeitpause blieb die Partie umkämpft und ausgeglichen. Die Engländer starteten mehrere Angriffe auf das deutsche Tor. Nach 31 Minuten waren sie erfolgreich, als Richard Ward bei einem Abstauber eiskalt blieb (31.).
Schomanns Team reagierte wieder schnell: Gegen einen Flachschuss von Winkel war der englische Keeper machtlos. Nur wenige Sekunden nach dem Ausgleich gingen die effektiven Deutschen damit wieder in Führung – mussten diese 16 Sekunden vor dem Ende gegen die immer stärker werdenden Engländer aber wieder hergeben.
[dfb]

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.