Futsal-Länderspiel in Hamburg: Vor ausverkaufter Halle gegen England

Es ist eine besondere Ehre

Am Sonntag feiert die deutsche Futsal-Nationalmannschaft gegen England ihre große Premiere. Die Vorfreude im Team ist deutlich zu spüren, auch dank einer ausverkauften Halle in Hamburg. Zu Gast sein werden auch Horst Hrubesch, Arne Friedrich, DFB-Präsident Reinhard Grindel und HFV-Präsident Dirk Fischer.
Seit heute steht zudem der Kapitän des DFB-Teams fest.
Als die 18 Nationalspieler gestern Abend in Hamburg eintrafen, blickte Nationaltrainer Paul Schomann in strahlende Gesichter:

„Schon bei unserem letzten Lehrgang war den Spielern die Vorfreude anzusehen. Sie sind natürlich sehr motiviert.“ Die Meldung, dass die Inselparkhalle beim Spiel gegen England am Sonntag (ab 15 Uhr, live auf Sport1) mit 2092 Zuschauern ausverkauft sein wird, dürfte die Vorfreude weiter steigern.

Ein Spieler freute sich nach der Ankunft im Teamhotel besonders. Timo Heinze, der beim FC Bayern nahezu alle Juniorenteams durchlief, den Sprung zum Fußballprofi nur knapp verpasste und seit einigen Jahren im Futsal eine neue Leidenschaft gefunden hat, erfuhr von DFB-Trainer Schomann, dass er die Futsal-Nationalmannschaft bei ihrer Premiere anführen wird. Sein Stellvertreter wird Nils Klems sein: „Es ist für mich eine besondere Ehre zu diesem Führungskreis zu zählen. Wir freuen uns riesig, dass die Halle ausverkauft ist. Das ist genau das, was wir haben wollten.“

Aber auch auf alle anderen Spieler wartet ein einzigartiges Erlebnis. „Viele Freunde haben mich nach Tickets gefragt. Wir können es kaum mehr erwarten“, meinte Stefan Winkel. Er ist einer von vier Spielern im Kader, der mit den Hamburg Panthers jüngst beim UEFA Futsal Cup Selbstvertrauen tankte. Als erstes deutsches Futsal-Team zogen die Hamburger beim Pendant zur Champions League im Fußball in die Eliterunde ein und zählen damit zu den 16 besten Mannschaften in Europa.

Welche 14 Spieler letztlich im Kader für das erste Länderspiel stehen werden, ließ Schomann noch offen: „Das werden wir am Samstagnachmittag entscheiden. In den beiden Spielen werden aber definitiv alle Spieler zum Einsatz kommen.“

Kader Futsal-Nationalmannschaft des DFB in Hamburg:

Tor: Yalcin Ceylani (Hamburg Panthers), Pavlos Wiegels (KS Antonio Orzel Futsal), Marco Pohl (VfL Hohenstein-Ernstthal)
Feld: Tim Baumer, Eduard Nickel, Christoph Rüschenpöhler (alle UFC Münster), Timo di Giorgio (Portus Pforzheim), Durim Elezi, Lennart Hartmann (beide FC Liria Berlin), Adam Fiedler (FC Eilenburg), Daniel Fredel, Timo Heinze (beide Futsal Panthers Köln), Saboor Khalili, Stefan Winkel, Michael Meyer (alle Hamburg Panthers), Nils Klems (Holzpfosten Schwerte), Danijel Majdancevic (FC Deisenhofen), Christopher Wittig (VfL Hohenstein-Ernstthal)

Zum Gegner sagte Schomann: „Die Engländer sind Favorit. Sie haben seit 2004 ein Nationalteam. Wir sind aber davon überzeugt, dass wir uns mit ihnen auf Augenhöhe bewegen. Ich habe nichts dagegen, ein Spiel oder gar zwei zu gewinnen!“

Am 1. November (ab 18 Uhr, live auf Sport1) tritt das DFB-Team erneut gegen England an. Für das zweite Duell sind noch Tickets verfügbar.

Zum Ticketlink: (www.dfb.de/futsal/tickets)

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.