Futsal: Deutschland verliert im zweiten Spiel gegen Georgien 1:3

Offizielle Beflaggung vor dem 2. Testspiel

Sehr präsent agierte die Deutsche Futsal-Nationalmannschaft im zweiten Testspiel gegen Georgien, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Sporthalle Wandsbek ausgetragen wurde. Ohne den Hamburger Stefan Winkel, der diesmal auf der Tribüne Platz nehmen musste, erspielte sich Deutschland zwar ein Chancenplus, traf aber erst in der 31. Minute zum 1:3 durch Christopher Wittig.

Vorher scheiterten Aytürk Gecim (5.), Jilo Hirozawa (7. und 11.) und Timo Heinz (22.). Die Georgier zeigten ihre Klasse bei schnellen Kontern und im Ausnutzen der Torchancen. Zur Pause stand es nach Treffern in der 3. und 17. Minute 0:2. In der 23. Min. fiel das 0:3.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von player.skystream.tv zu laden.

Inhalt laden

Am 26. Oktober bestreitet die deutsche Futsal-Nationalmannschaft das nächste Spiel der Saison. Im Castello Düsseldorf empfängt das Team von Nationaltrainer Marcel Loosveld Japan. Die Partie wird um 17 Uhr angepfiffen. Tickets sind ab sofort erhältlich.
Der große Höhepunkt der Saison findet Ende Januar statt. In der ersten Runde der WM-Qualifikation peilt die DFB-Auswahl den Gruppensieg an, um sich für die zweite Qualifikationsrunde zu qualifizieren.

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.