FSJler beim Hamburger Fußball-Verband

Lukas Wenzel: Erst Chile dann der HFV
15.08.2014 – Der Fußball an sich ist sein großes Hobby. Und wie Fußball im Ausland funktioniert, hat Lukas Wenzel im Rahmen eines Schulaustausches in Chile erlebt. Hier wurde Futsal mit höchstem Körpereinsatz und auf dem Feld nur Pressing und sehr aggressiv gespielt. „Das war ein sehr spannendes Erlebnis“, sagt der 18jährige Abiturient, der jetzt neue Erfahrungen beim Hamburger Fußball-Verband sammeln möchte. Nach dem Abitur in diesem Jahr in der St. Ansgar-Schule in Borgfelde möchte Lukas sich in dem einen Jahr als FSJler beim Hamburger Fußball-Verband darüber im Klaren werden, wie denn der weitere Berufsweg aussehen wird. „Ich wollte nach dem Abi einfach noch ein bisschen Zeit zum Überlegen haben, und da ich mich sowieso sehr für Sport und besonders Fußball interessiere, habe ich mich beim Hamburger Fußball-Verband beworben, um hier ein freiwilliges soziales Jahr abzuleisten. Ich möchte sehen, wie so ein Verband funktioniert, und da ich auf diesem Wege auch noch die Möglichkeit erhalte, eine Ausbildung als Trainer zu machen, freue ich mich sehr auf das Jahr.“ Lukas, der schon bei Condor, Concordia, Niendorf und BU spielte, ist momentan für die 1. A-Junioren des Rahlstedter SC am Ball. Als Trainer möchte er gerne die C-Lizenz anstreben.

„Es herrscht eine lockere Atmosphäre!“

Zwischenfazit nach zwei Wochen auf der Geschäftsstelle: „Für mich war es sehr neu, so einen Büroalltag kennenzulernen. Es herrscht aber eine viel lockerere Atmosphäre, als ich erwartet hatte. Einblick hatte ich schon im Bereich Spielansetzungen und muss sagen, dass da ganz schön viel dahinter steckt, was man von außen gar nicht vermutet und manche Meckerei sich erübrigen würde, wenn man wüsste, wie kompliziert das teilweise ist!“

– Text und Fotos: Carsten Byernetzki

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.