Fairplay-Medaille für Karl-Heinz Broyer von Holsatia/Sparrieshoop

Biallas, Okun und Kühnel (v. lks.)

Es war beim Spiel Holsatia/Sparrieshoop 1.AH SG – Blankenese 1.AH. Der Spieler mit der Nr. 9, Karl-Heinz Broyer von Holsatia/Sparrieshoop, gab nach einem Elfmeterpfiff, beim Stand von 0:1 zu, dass er nicht gefoult worden sei und bat den Schiedsrichter die Entscheidung zurückzunehmen. Der Schiri zog daraufhin die Elfmeterentscheidung zurück. Für die FAIR PLAY-Geste wurde Broyer mit der Fair Play-Medaille des DFB ausgezeichnet.

Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis.

Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl 280 Preisträger aus, die – stellvertretend für die knapp 380.000 Ehrenamtlichen und über 1,4 Millionen freiwillig Engagierten in den Amateurvereinen – für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden. Alle Preisträger werden seitens der Landesverbände zu Dankeschön-Wochenenden eingeladen, die unter anderem öffentlichkeitswirksame Ehrungen, sportpolitische Diskussionen mit Prominenten und Besuche von Bundesligaspielen beinhalten. Aus allen Kreissiegern werden zudem die einhundert herausragend engagiertesten Ehrenamtler für ein Jahr in den „Club 100“ des DFB aufgenommen.

Am Dienstag, 17.11.2015 hat im Rahmen des Länderspiels Deutschland gegen Niederlande die offizielle Feierstunde für alle Mitglieder des Club 100 im GOP Varieté-Theater in Hannover stattgefunden. In einer gemeinsamen Ehrungsveranstaltung mit den Preisträgern der Fair Play-Medaille aller Landesverbände wurden die Ehrenamtler für Ihre tollen Leistungen ausgezeichnet. Abgerundet wurde der ereignisreiche Tag durch ein Ehrungsessen und eine ansprechende Varieté-Show. Durch den Ausfall des Länderspiel-Klassikers endete der Abend mit einem Mitternachtssnack und gemütlichen Beisammensein.

Für den Hamburger Fußball-Verband waren die Club 100-Mitglieder Rainer Kühnel (Düneberger SV) und Hans-Peter Biallas (GW Harburg) dabei. Neben dem Gewinner der Fair Play-Medaille, Karl Heinz Broyer, waren Volker Okun als Ehrenamtsbeauftragter des HFV und Jessica Obereiner, im HFV verantwortlich für den Beriech Fair Play, in Hannover dabei.
Karl-Heinz Broyer zeigte sich von der DFB-Veranstaltung überwältigt: „Für mich war diese Geste selbstverständlich. Ich würde das immer wieder tun. Dadurch, dass ich selber Jugend-Trainer bin, versuche ich, diese Werte auch an meine Spieler weiter zu geben.“

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.