Ehrungsveranstaltung DFB-Ehrenamtspreis 2013 am 06.12.2013

Ehrenamtler, die man sich wünscht !

Talkrunde: Carsten Byernetzki, Ralf Thomas, Holger Hieronymus und Dieter Matz (v. lks.)

Zum Tag des Ehrenamtes hatte der Hamburger Fußball-Verband am 6. Dezember die Vereinsehrenamtsbeauftragten seiner Vereine und die DFB-Ehrenamtspreisträger 2013 eingeladen. Ehrengäste waren Ralf Thomas, Leiter Volkswagen pro Ehrenamt, Volkswagen AG Wolfsburg und Ex-Nationalspieler Holger Hieronymus, der in seiner fußballerischen Laufbahn für TuS Hamburg, den FC St. Pauli spielte und seine größten Erfolge beim HSV feierte. Ralf Thomas stellte die beeindruckende Initiative „Volkswagen pro Ehrenamt“ vor. Holger Hieronymus erzählte von seinen Anfängen bei TuS Hamburg, wo ehrenamtliche Trainer sein Talent entdeckten. In der anschließenden Podiumsdiskussion, die von HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki und Abendblatt-Autor Dieter Matz geleitet wurde, wurde facettenreich diskutiert und auch das Auditorium hatte Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Auch in diesem Jahr lobte der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden wieder den „DFB-Ehrenamtspreis“ aus. Die DFB-Aktion Ehrenamt ist eine Initiative des DFB und seiner Landesverbände zur Förderung des Ehrenamts in den Fußballvereinen. In allen Landesverbänden und Fußballkreisen sind „Ehrenamtsbeauftragte“ tätig. Auch viele Vereine haben bereits einen Ehrenamtsbeauftragten (VEAB) installiert. 2013 wird zum 16. Mal der „DFB-Ehrenamtspreis“ vergeben. Es wird ein „Ehrenamtlicher“ auf Vereinsebene ausgewählt und für herausragende ehrenamtliche Leistungen in den Jahren 2011 bis 2013 ausgezeichnet. In diesem Jahr gab es kein Schwerpunktthema. Bis zum 15. September 2013 konnten mit nachfolgendem Formular geeignete Mitarbeiter für den Ehrenamtspreis benannt werden.
Von allen vorgeschlagenen Ehrenamtlichen darf der HFV jedes Jahr vier Mitglieder als DFB-Ehrenamtspreisträger benennen. Davon werden noch zwei DFB-Club 100 Mitglieder und zu einem Länderspiel 2014 eingeladen.
Joachim Dipner, der den erkrankten Ehrenamtsbeauftragten des HFV, Volker Okun, vertrat, sagte zur Bedeutung des Ehrenamtes im Amateurfußball: „Ca. 1,7 Mio. Menschen engagieren sich als Ehrenamtliche oder Freiwillige für den Amateurfußball deutschlandweit. Auf Hamburg entfallen davon mindestens ca. 20.000. Sie bilden die Basis der Fußballorganisation. Ihre Arbeit ist leidenschaftlich, kompetent und verantwortungsvoll. Dabei ist die Bestandspflege und die Neugewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern eine Aufgabe, die in allen Gremien des Verbandes und auch der Vereine umgesetzt werden muss.“

Jorrit Thieme (SSV Rantzau): Ehrenamtlich tätig seit: 2009, spielt seit seinem 6. Lebensjahr Fußball/ Heute A-Jugend Landesliga, seit 2009 Schiedsrichter, seit 3 Jahren Co.-Trainer/ Mannschaftsbetreuer der jungen C-Jugend

Ralf Pantelmann (SC Teutonia 10, in Abwesenheit): Ehrenamtlich tätig seit: 2003, Eintritt in den Verein 2003 und Übernahme der G-Jugend/ 10 Jahre Trainingserfahrung bis zur heutigen A-Jugend, er hat viele Kinder mit Migrationshintergrund in den Verein integriert und weckt nicht nur die Leistungsbereitschaft sondern an 1. Stelle die Freude an den gemeinschaftlichen Zusammenkünften, seit 2010 Kassenwart der Jugend-Abteilung, mit seiner A-Jugend ist Ralf Pantelmann 2012 in die Landesliga aufgestiegen.

Georg Frank (Duvenstedter SV): Ehrenamtlich tätig seit: 2004, hat im Jahr 2004 die Mädchenfußballsparte wieder gegründet und ist seitdem verantwortlich für den Aufbau des Mädchen- und Frauenfußballs, Trainer und Betreuer, bringt sich als Kassenprüfer für den Gesamtverein ein und steht dem Verein mit Rat und Tat für die Wartung, Pflege und Verwaltung der Schließanlage zur Verfügung. Herr Frank kümmert sich um die Anwerbung von ehrenamtlichen Helfern für Training und Betreuung im Fußballbereich. Die Frauenmannschaft des DSV gewann unter seiner Leitung bereits zwei Mal den freundlich + fair Preis (Rückrunde 11/12) und (Rückrunde 12/13).

Horst Krukowski (1. Norderstedter FC): Ehrenamtlich tätig seit: 2002, ist seit Gründung des Vereins Trainer der 1. Frauen, verantwortlicher für die Kreidung, wegen Mangel an Schiedsrichtern, hat er den Schein gemacht und ist bis heute Schiedsrichter und Schiedsrichterobmann, Ehrenamtsbeauftragter des Vereins. Wenn jemand Hilfe braucht, ist er da.

Ingo Franke (SV Nettelnburg/Allermöhe): Ehrenamtlich tätig seit: 1997, Schiedsrichter, Jugendtrainer und z. Zt. Trainer beim Jahrgang 96/97

Gerald Stooß (Cosmos Wedel): Ehrenamtlich tätig seit: 1982, seit Eintritt war er tätig als Betreuer, Jugendwart und im Festausschuss, seit 2001 im Vorstand und Ehrenamtsbeauftragter, seit 2013 2.Coach der 1. Herren. Er betreut die Homepage, organisiert Zuschüsse, Spenden und Sponsoren. Herr Stooß unterstützt den Verein durch seinen überdurchschnittlichen Einsatz in diversen Bereichen. Er war maßgeblich beim Aufbau der Jugendabteilung beteiligt. Er organisiert Ausfahrten und Turniere und bindet ideenreich die Jugendlichen an den Verein.

André Behncke (TSV „Gut Heil“ Heist):
Ehrenamtlich tätig seit: 2007. André Behncke spielt seit der Kindheit selbst Fußball, seit ca. 2005 tätig als Trainer / Co.-Trainer Junioren, seit 2007 Spartenleiter. Er kümmert sich um die Trainer/-innen im Jugendbereich sowie für Meldungen, Spielverlegungen. Wenn „Not am Mann“ ist springt er schon mal als Trainer ein, schaut „nebenbei“ auch nach unserer Sportanlage an der Hamburger Straße und schließt sich mit dem Platzwart kurz.
Beim TSV „Gut Heil“ Heist ist man sehr froh, Herrn Behncke in seinen Reihen zu haben. Dieser arbeitet hauptberuflich als Elektriker im Elterlichen Betrieb in Heist, hat also sowieso eine knappe Freizeit, die er auch noch mit Frau und Sohn Aaron teilt.

Norbert Kuhne (Horner TV, in Abwesenheit): Ehrenamtlich tätig seit: 1973. Seit 1973 ist Herr Kuhne überwiegend für die Jugendabteilung tätig. Vor ca. 40 Jahren begann Herr Kuhne mit 17 Jahren als Trainer und übernahm Betreuertätigkeiten. Über 30 Jahre hat er Jugend-und Herrenmannschaften trainiert Mit 25 Jahren war er Jugend- und Abteilungsleiter und war einige Jahre Schiedsrichter. Zusätzlich ist Herr Kuhne tätig in den Bereichen: Platzkreidung, Platzwarttätigkeiten, Organisation von Ausfahrten, Durchführung von unzähligen Vereinsturnieren. Herr Kuhne war 2007 an dem Neuaufbau der Fußballabteilung maßgeblich beteiligt. Heute ist er noch oftmals 6-7 Tage auf der Sportanlage.

Matthias Nehls (FC Süderelbe): Ehrenamtlich tätig seit: 2001. Ein echtes Kind der Süderelbe-Region und des FC Süderelbe. Seit 2001 beratend für die Fußballförderung im Verein und für den Vorstand tätig, Altligaspieler beim FC Süderelbe und Mitglied des Harburg Pokal-Spielausschusses. Seit 2008 in der Funktion als 2. Vorsitzender aktiv. Er widmet sich nachhaltig dem Thema Inklusion.
Als 2. Vorsitzender war und ist Matthias Nehls an allen wichtigen Vereinsprojekten federführend beteiligt, wie z.B. Vereinsturniere Vereinshausbau, Umgestaltung des Sportplatzes etc.. Initiator – Bewerbung Integrationspreis 2013, der gewonnen wurde.

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.