DFB U20-Nationalmannschaft verliert in letzter Minute gegen Polen

Das Stadion ist sehr eng, das macht Spaß und es kommt Stimmung auf

Die DFB U20-Nationalmannschaft vor dem Spiel gegen Polen

Trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung hat die deutsche U 20-Nationalmannschaft in Norderstedt gegen Polen in letzter Minute mit 3:4 (3:2) verloren und damit im dritten Spiel unter DFB-Trainer Manuel Baum erstmals keinen Sieg feiern können. Bereits am Sonntag (ab 15 Uhr) hat der deutsche Nachwuchs in der Tissot Arena in Biel im Duell gegen Gastgeber Schweiz die Chance, es besser zu machen.

„In der ersten Halbzeit hat es an der Chancenverwertung gemangelt, da hätten wir durchaus nachlegen können. In der zweiten Hälfte waren die Polen dann extrem effektiv“, fasste Baum das Spielgeschehen zusammen. Zufrieden zeigt sich Baum mit der Atmosphäre und den Bedingungen in Garstedt. „Das ist ein super Platz, auf dem ist richtig gut zu spielen“, lobte der 40-Jährige. Bei anderen Länderspielen sei in der Regel weniger los. „Hier ist das Stadion sehr eng, das macht Spaß und es kommt Stimmung auf – und wir haben unseren Teil ja auch dazu beigetragen.“

Die polnische Auswahl erwischte vor 2112 Zuschauern im Edmund-Plambeck-Stadion einen Start nach Maß: Nach 16 Sekunden traf Tomasz Makowski zur frühen Führung. Doch die Reaktion der DFB-Auswahl folgte prompt. Nach einem Foul an John Yeboah im Strafraum verwandelte Manuel Wintzheimer den fälligen Elfmeter zum Ausgleich (7.). Und Deutschland legte nach: Wintzheimer verarbeitete einen Steilpass von Aaron Opoku zur Führung (18.).

In der 36. Minute gelang dann Yeboah per Hacke gar das 3:1. Die Polen reagierten aber ebenfalls zeitig und kamen durch Marcel Zylla (41.) noch vor der Halbzeit zum Anschluss. Und wie in der ersten Hälfte waren die Gäste auch in der zweiten gleich hellwach. Dawid Kurminowski traf schnell zum Ausgleich (47.). In der Schlussminute machte Lukasz Poreba dann der Sieg der polnischen Auswahl perfekt.
[dfb/hfv]

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.