DFB-U14-Sichtungsturnier 2015 im SportCentrum Kamen-Kaiserau: 2. Platz für Hamburg!

Vom 13.07. – 18.07.2015 spielte die HFV-Junioren-Auswahl Jahrgang 2001 ihr DFB-Sichtungsturnier in Kaiserau. Am 14.7. ging es im ersten Spiel um 10:00 Uhr gegen Thüringen mit einem Sieg los. Gegen den späteren Turniersieger Westfalen wurde verloren, aber durch die Siege gegen Brandenburg und Niederrhein errang die HFV-Auswahl einen hervorragenden 2. Platz.
Sehr erfreulich. Lenny Borges (HSV) und Lukas Julius Denecke (HSV) erhielten direkt eine Nominierung für eine DFB-Maßnahme und fünf weitere Spieler können sich auch noch Hoffnung auf eine Einladung vom DFB machen.

Hamburg – Thüringen 4:0
Spielzeit: 3 x 20 Min.. Tore: 1. Drittel: 0:0; 2. Drittel: 1:0 Faride Alidou, 2:0 Jonah Fabisch, 3:0 Oguzhan Masalci; 3. Drittel: 4:0 Valentin Brandes
Toller Auftakt für die HFV-Junioren in Kaiserau. Nach einem überragenden 1. Drittel mit sehr gutem Spielaufbau, fielen dann im 2. Drittel und 3. Drittel die fälligen und verdienten Tore. Die HFV-Auswahl war durchweg überlegen und überzeugte mit einer klasse Teamleistung.

Hamburg – Westfalen 1:5
Spielzeit 3 x 20 Min.. Tore: 1. Drittel 0:1; 2. Drittel 1:1 Brooklyn Ezeh, 1:2; 3. Drittel: 1:3; 1:4 und 1:5
Eine Niederlage, die insgesamt zu hoch ausfiel und durch individuelle Fehler kurz vor dem Ende des 2. Drittels und zu Beginn des 3. Drittels begünstigt wurde. Bis dahin war es ein Spiel auf Augenhöhe. Letztlich eine Partie aus der die HFV-Auswahl ihre Lehren ziehen muss.

Hamburg – Brandenburg 2:1
Spielzeit 3 x 20 Min.. Tore: 1. Drittel: kurz vor dem Ende 0:1; 2. Drittel: kein Tor; 3. Drittel: 1:1 Kopfball aus eigener Hälfte, Oguzhan Masalci setzt nach und verwandelt im 2. Versuch, 2:1 Lasse Sortehaug mit einem Traumtor von halblinks mit seinem starken linken Fuß rechts oben in den Winkel
Hamburg war spielbestimmend, hatte mehr Ballbesitz und die Mehrzahl an Torchancen. Brandenburg stand gut in der Mitte mit einem starken Torwart. „Das war ein starkes Comeback unserer Mannschaft nach dem Rückstand“, freute sich HFV-Trainer Paul Kujawski.

Hamburg – Niederrhein 5:1

Spielzeit: 3 x 15 Min.. Tore: 1. Drittel: 0:1 2. Min.; 2. Drittel: 1:1 22. Min. Oguzhan Masalci; 2:1 27. Min. Lasse Sortehaug; 3:1 29. Min. Lenny Borges; 3. Drittel: 4:1 35. Min. Nemo Semjon Philipp; 5:1 39. Min. Faride Alidou
Die HFV-Trainer hatten ihre Mannschaft vor dem starken Neuner vom Niederrhein gewarnt, doch nach 2. Min. stand es durch ihn 0:1. Doch die Hamburger Jungs ließen sich nicht aus dem Konzept bringen, dominierten die Partie und überzeugten vor allem im 2. und 3. Drittel durch eine sehr starke Offensivleistung.

Aufgebot der HFV 2001er-Junioren:
Niklas Gohr (FC St. Pauli), Lenny Borges (HSV), Michel Oelkers (FC St. Pauli), Saibo Marcel Ibraimo (SV Nettelnburg-Allermöhe), Lukas Julius Denecke (HSV), Jonah Fabisch (HSV), Umut Ataykaya (FC St. Pauli), Erjanik Khachaturi Ghubasaryan (FC St. Pauli), Oguzhan Masalci (HSV), Nemo Semjon Philipp (SC Nienstedten), Brooklyn Ezeh (HSV), Valentin Brandes (HSV), Faride Alidou (HSV), Lasse Sortehaug (SV Nettelnburg-Allermöhe), Justin Jaeger (HSV), Fynn Lukas Hegerfeldt (HSV)
Trainer, Co-Trainer und Betreuer des Jg. 2001 sind: Paul Kujawski, Jörg-Michael Gerth und Bernd Hanneberg

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.