DFB-Stützpunkt-Trainer Fortbildung am Freitag 08.07.2016

Zunächst fand der Einstieg dieser Veranstaltung in der HFV-Sportschule über Neuerungen der DFB Talentförderprogramm-Datenbank statt, womit die Wichtigkeit unterstrichen wurde, Werdegänge bestens zukünftig auswerten zu können, wie auch Spielerbewertungen einpflegen zu können. Die Kennzahlen mit Stand 2016 bundesweit wurden dann den Trainern zu den Themen Wechselzeitpunkte (spannend!), Anteil an U-Natio-Teams (steigend), Anteil Bundesliga steigend(!) vorgestellt.

Im zweiten Teil wurde das Thema 1:1 in der Theorie vorgestellt. Die Bedeutung dieses Thema zur zukünftigen inhaltlichen Umsetzung an den DFB Stützpunkten, erklärt sich über den Wunsch der U-Nationalmannschaften, dieses über Training der Basics auch schon an den DFB-Stützpunkten umgesetzt zu wissen.
Duelle annehmen und diese hartnäckig für sich zu entscheiden – war hier eine wichtige Headline! Auch das Verständnis, dass dieses Thema in allen Positionsteilen (Abwehr, Mittelfeld, Sturm) offensiv wie defensiv überall auf dem Feld Anwendung findet und nicht nur für die Dribbler am Flügel verstanden werden soll.
Gerade auch über die Vermittlung der ballorientierten Spielsysteme der letzten Jahre, vornehmlich raumorientiert denn mannorientiert zu spielen, Gegner in Stellpositionen zu lenken ohne zwingend selbst zuzupacken, kann dafür gesorgt haben, dass das 1:1 in der Ausbildung der Nachwuchsspielern etwas aus dem Fokus gerutscht ist.
Dies möchte wir nun mit attraktiven Trainingsformen mittels mutiger, risikofreudiger Aktionen coachen und vermitteln.
Die einzelnen Handlungsketten, wie mit dem Ball Gegner überwunden werden können, in Räume/Zonen eingedrungen werden kann bzw. wie ein Ball zu erobern ist auch ohne den konstitutionellen Vorteil zu haben, stand an diesem Abend auf der Agenda.
In der Praxis präsentierten Mareike Geidies vom STP Sachsenweg, Julian Madsen vom STP Sachsenweg und Papa N´Diaye vom STP Pinneberg mit der HFV Auswahl Jahrgang 2003 trendige Formen zum 1:1. Alle Beteiligten hatten Spaß in der Praxis!
Im Nachgang beim gemeinsamen Abendessen wurden dann noch 3 DFB-Stützpunkt-Trainer der ersten Stunde des DFB-Talentförderprogramms in die „Stützpunkt Pensionierung“ verabschiedet. Für die tolle engagierte Arbeit von Thorsten Lüneburg , Thomas Eschenburg und Thorsten Bresch gab es neben persönlicher individueller Präsente auch den verdienten kräftigen Applaus der Kollegen.
Vielen Dank! Stephan Kerber, DFB-Stützpunkt-Koordinator im Hamburger Fußball-Verband

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.