DFB Bundesjugendtag 2013

DFB Bundesjugendtag 2013
Mehr als zwei Millionen Kinder und Jugendliche spielen organisiert in unseren Vereinen Fußball. Sie haben Freude am Spiel, eifern ihren Vorbildern nach, verfolgen sportliche Ziele und fühlen sich in der Fußballfamilie wohl. Als wichtige Bezugspersonen treten hier mehr als 100.000 Jugendtrainer-betreuer und Jugendleiter in Erscheinung.
Sie übernehmen im Umgang mit den Mädchen und Jungen Verantwortung und geben Orientierung. Die Qualifizierung dieser zumeist ehrenamtlich Tätigen, stellt eine wichtige Aufgabe des organisierten Fußballs dar.

Bildungsarbeit ist eine Investition in die Menschen
Die Aus-, Fort- und Weiterbildung ist somit eine der wichtigsten Aufgaben in der Jugendarbeit. Sie bietet Vereins- und Verbandsmitarbeitern konkrete und praxisnahe Hilfen bei der Bewältigung ihrer Aufgaben.
Die Qualifizierungsangebote auf DFB- und LV-Ebene sind vielfältig: Sie reichen von halbtägigen Veranstaltungen auf dem Vereinsgelände vor Ort bis zu mehrwöchigen zentralen Ausbildungen in den Sportschulen.
Sowohl im fußballpraktischen Bereich (Trainerausbildung) als auch in der sportverwaltenden Ausbildung (zum Beispiel Vereinsjugendleiter) steht allen Interessierten ein aufeinander aufbauendes Lizenzsystem zur Verfügung.
Seit 2003 hat der DFB gemeinsam mit den Landesverbänden die Qualifizierungsoffensive gestartet. Der Erfolg ist überwältigend: Mehr als 100.000 Vereins- und Verbandsmitarbeiternehmen nehmen jährlich an den Bildungsveranstaltungen teil.
Damit gehören der DFB und seine Landesverbände zu den großen Bildungsanbietern in Deutschland. Sicher hat zu diesem Erfolg beigetragen, dass bei der Qualifizierung der Mitarbeiter die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt gestellt werden.

„Seit vielen Jahren leisten die Jugendbildungsbeauftragten der Landesverbände bei der Planung und Durchführung der Qualifizierungsangebote im Kinder- und Jugendbereich
ausgezeichnete Arbeit“, freut sich Peter Frymuth, der Vorsitzende des DFB-Jugendausschusses. „Ohne dieses persönliche Engagement wären die erreichten Ergebnisse nicht möglich gewesen!“

Training & Wissen online und Online-Seminare
Aufbauend auf dem großen Erfolg von „Training & Wissen online“ wurden die Qualifizierungs- und Beratungsangebote über dfb.de konsequent weiterentwickelt. Derzeit bietet der DFB über sein neues Portal „DFB Online-Vereinsberatung“ (seit 25. Januar 2013) sowohl für Trainer als auch für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen im Vereinsmanagement eine Vielzahl von Online-Seminaren an. DFB-Trainer und DFB-Finanz-/Steuerexperten geben praxisnahe Tipps und vermitteln anschauliche Lerninhalte. Mehr als 150.000 Nutzer profitieren monatlich von diesem hochwertigen und kostenfreien Onlineangebot.

Training auf Rädern: „Das DFB-Mobil vor Ort in Verein und Schule“
Mehr als 14.000 Veranstaltungen mit ca.100.000 Trainern, so lauten die aktuellen Erfolgsmeldungen unserer DFB-Mobile.
Die 30 Fahrzeuge sind seit dem Projektbeginn im Jahr 2009regelmäßig unterwegs, erreichen Tausende Menschen und fahren seitdem auf der Erfolgsspur. Die Resonanz der Vereine,
Trainer, Kinder und Jugendlichen gestalten sich weiterhin ausgesprochen positiv. Entscheidend zum Erfolg des Projekts tragen die 300 Teamer bei. Sie leisten vor Ort gute Arbeit. Kompetent und freundlich treffen sie den richtigen Ton. „Ein super Training!“ oder auch „Toll, welche Angebote
der Verband für uns Vereinsmitarbeiter hat!“ sind Komplimente, die häufig fallen. Neben den bekannten „Erstbesuchen“ sind seit Juni 2012 „Vereins-Zweitbesuche“ und „Grundschulbesuche“ möglich. Zusammenfassend verfolgen die DFB-Mobile – in Verein und Grundschule ein gemeinsames Ziel: Erste Praxistipps vor Ort zu geben und bei den Trainern/Lehrern „Lust auf mehr“ zu machen.

Kurzschulungen und Trainer C-Breitenfußball
Nach wie vor sind die Kurzschulungen eine echte Erfolgsgeschichte und erfreuen sich großer Beliebtheit an der Vereinsbasis. Mittlerweile können Trainer und Betreuer aus 14 verschiedenen zielgruppenspezifischen (fußballfachliche und sportverwaltende) Kurzschulungsthemen auswählen.
Jährliche Teilnehmerzahlen von mehr als 27.000 Menschen bestätigen dies eindrucksvoll. Ebenfalls beachtliche Teilnehmerzahlen registrieren die Landesverbände im Ausbildungsgang
Trainer C-Breitenfußball. So wurden in den vergangenen drei Jahren bundesweit mehr als 13.500 Trainer nach der 120 Lerneinheiten umfassenden Ausbildung mit der Trainer-Lizenz belohnt. Steigende Tendenzen zeichnen sich in beiden Bereichen ab!

Ausblick & Dank
Im Sinne des Jugendfußballs gilt es weiterhin, in allen Qualifizierungsbereichen konzentriert und mit hohem Einsatz zuarbeiten. Damit dies gelingt, ist die Fortführung der guten Zusammenarbeit zwischen DFB und Landesverbänden erforderlich.
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle nochmals den Jugendbildungsbeauftragten, die mit großem Engagement die Jugendbildungsarbeit in den Landesverbänden kontinuierlich
Vorantreiben. (Quelle DFB Bundesjugendtag2013)

Diesen Worten vom DFB-Bundesjugendtag können wir uns im HFV nur voll und ganz anschließen und danken an dieser Stelle allen Beteiligten an und in der Qualifizierung für ihren Einsatz.

H.- Peter Biallas, Jugendbildungsbeauftragter und Vorsitzender des Jugend-Lehrausschuss

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.