Der HFV feierte seine Meister und ODDSET-Pokalsieger

Presse schlug Schiris 5:4

Zur Einweihung des umgebauten Schulungszentrums des HFV und des neuen „Hotel und Restaurant Jenfelder Au“ und zur Ehrung der Meister und ODDSET-Pokalgewinner hatte der HFV seine Mitgliedsvereine und viele Gäste am 26.06.2013 nach Jenfeld eingeladen. Wegen des kühlen, regnerischen und windigen Wetters wurde die Veranstaltung in die Sporthalle des HFV verlegt, die dann mit über 300 Gästen gut gefüllt war.

Vorab fand ab 18.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz das schon traditionelle Spiel der Schiedsrichter-Auswahl des VSA gegen eine Hamburger Presseauswahl statt. Hier sah es nach einem Blitzstart gut für die Schiris aus, die nach 16 Min. mit 3:0 führten, aber am Ende mit 4:5 unterlagen. (Statistik, s. unten).

HFV-Präsident Dirk Fischer freute sich in seiner Begrüßungsrede, dass nach einiger Zeit der Vorbereitung und Planung nun der Ausbau des Schulungs- und Ausbildungszentrums des Hamburger Fußball-Verbandes bis auf ein paar Kleinigkeiten fertiggestellt ist. Neben Umbau und Modernisierung aller Tagungsräume und Zimmer wurde insbesondere das Restaurant ausgebaut. Dieses wird zukünftig durch einen Pächter betrieben und als öffentliche Gastronomie mit Hotelbetrieb unter dem Namen „Jenfelder Au“ geführt. Fischer: „Ein besonderer Dank gilt dabei dem Team des HFV, dass federführend für den Umbau zuständig war: Vizepräsident Reinhard Kuhne, Schatzmeister Volker Okun, Präsidiumsmitglied Uwe Herzberg, Geschäftsführer Karsten Marschner und dem stellvertretenden Geschäftsführer Jörg Timmermann. Und natürlich den vielen Handwerkern, die am Umbau mitgewirkt haben.“ Stellvertretend für alle Gewerke übergab Herr Köhn von der Firma Allge-Bau HFV-Präsident Dirk Fischer symbolisch einen goldenen Schlüssel und wünschte viel Glück in den neuen Räumen!
Hamburgs Innen- und Sportsenator Michael Neumann zeigte sich in seinen Grußworten beeindruckt vom Umbau und freute sich, dass der HFV diesen Bau mit Eigenmitteln ohne staatliche Mittel finanzieren konnte.

Anschließend ehrten der Hamburger Fußball-Verband und LOTTO Hamburg die 32 Teams, die in den vier ODDSET-Pokal-Wettbewerben das Viertelfinale erreicht haben und die 37 Meister der Herren- und Frauenstaffeln sowie der FutsalLigen der Serie 2012/2013.

Einen Sonderpreis gab es für Günther Wilke (Luruper Nachrichten). Der 83-jährige Sportjournalist berichtet seit Jahrzehnten von den Plätzen des Hamburger Amateurfußballs, vor allem vom SV Lurup und wird das auch weiterhin tun. Denn Wilke versprach mit einem verschmitzten Lächeln: „Ich habe meinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert!“

Aufgebote
Schiris: Brosius; Vollmers, Porsch, Helwig, Eckstein-Staben, Holst, von Glischinski, Krohn, Steiner, Kulawiak, Höhns, Bauer, Amarkhel, Springborn – Trainer Igel

Presse: Borchardt; Hellmann, Becker, Pröpping, Jovanov, Hager, Jurkschat, Wegener, Henning, Niemeyer, Schettle, Noveski, Sayer, Krämer, Dreyer, Semmler, M. Schulz, Trainer: D. Schneider; Betreuer: B. Schulz

Spielzeit: 2 x 25 Min.
Tore: 9. 1:0 Kulawiak; 15. 2:0 Kulawiak; 16. 3:0 Krohn; 21. 3:1 Niemeyer; 28. 3:2 Hellmann; 32. 3:3 Jurkschat; 33. 3:4 Niemeyer; 36. 3:5 Jurkschat; 45. 4:5 Bauer

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.