Der Hamburger Fußball-Verband trauert um Heinz Jörn

Am Sonnabend, dem 20.12.2014, verstarb plötzlich und völlig unerwartet Heinz Jörn im Alter von 63 Jahren. Heinz Jörn wurde am 2.11.1951 geboren und freute sich auf den gerade begonnenen Ruhestand, in dem er nach einem erfüllten Berufsleben noch so viel vorhatte.

Heinz Jörn war sein ganzen Leben dem Fußball eng verbunden. Bereits als Jugendspieler war er beim TSC Wellingsbüttel aktiv, für den er auch 1973 seinen Schiedsrichterschein machte. Ebenfalls für den TSC Wellingsbüttel wurde er als Trainer aktiv. 1980 wechselte er zum TSV Sasel, um dort im Juniorenleistungsbereich, den es beim TSC nicht gab, als Trainer und Betreuer tätig zu sein. Es folgten ähnliche Stationen beim SC Concordia und Bramfelder SV, bei dem er bis zuletzt Mitglied war. Als seinen größten Erfolg bezeichnete Heinz das Erreichen der Norddeutschen B-Juniorenmeisterschaft mit dem SC Concordia.

Seit 2008 war er Mitglied des Jugendspielausschusses des Hamburger Fußball-Verbandes, den er seit 2009 verantwortlich leitete. Seit 2009 organisierte er für den Hamburger Landesverband die bekannten DFB-Ferienfreizeiten. Seine engagierte Art brachte ihm große Sympathien bei den vielen Kindern und Jugendlichen ein, die an diesen Feriencamps teilnahmen. Für die Auswahlmannschaften des HFV gibt es auf Initiative von Heinz jährlich einen Berufsorientierungsworkshop mit der Aurubis AG. Seit kurzem war er auch Co-Betreuer der Auswahlmannschaft des Jahrgangs 1999.

Mit von ihm vorangetrieben wurden in den letzten Jahren die Futsal-Meisterschaften der Junioren, die der HFV für die A-, B- und C-Junioren ausspielt. Auch verantwortete er die Durchführung der Futsal-Meisterschaften des Norddeutschen Fußball-Verbandes. Außerdem war Heinz Organisator der Fahnen- und Bannerträger beim UEFA – CUP Endspiel 2010 sowie beim DFB-U17-Nationenturnier in Hamburg 2013.

Der Hamburger Fußball-Verband ehrte Heinz Jörn mit der silbernen Ehrennadel des Hamburger Fußball-Verbandes (2011), dem DFB-Ehrenamtspreis (2013) und der DFB-Verdienstnadel (2014).

Der Hamburger Fußball verliert einen engagierten, verlässlichen und vorbildhaften Menschen. Wir werden Heinz Jörn in ehrbarer Erinnerung behalten.

Die Beisetzung findet am Samstag, den 17.01.2015, um 14.00 Uhr in der Kapelle 13 auf dem Friedhof Ohlsdorf statt.

Fotos: Heinz Jörn – Foto HFV

Ähnliche Beiträge
Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen
und jetzt für die HFV-info per E-Mail
an presse@hfv.de anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.