Der FIFA WM-Pokal kommt zum VfL Pinneberg und zum Bramfelder SV

Die Jurys der Landesverbände haben getagt – und sie haben entschieden: Die insgesamt 65 Stopps der Ehrenrunde sind vergeben. Die Gewinner, die einen Tag lang die „2014 FIFA World Cup Winner’s Trophy“ auf ihrem Vereinsgelände begrüßen dürfen, werden von Montag, 27. April, bis Donnerstag, 30. April, bekanntgegeben. FUSSBALL.DE präsentiert jeden Tag einen Teil der auserwählten Klubs. Nun steht fest, dass aus dem Bereich des Hamburger Fußball-Verbandes der VfL Pinneberg am 23. Juli 2015 und der Bramfelder SV am 27. Juli 2015 jeweils 2014 Fans den FIFA WM-Pokal auf seiner Ehrenrunde durch ganz Deutschland präsentieren können. Sechs Vereine hatten sich aus dem Bereich des HFV beworben. Ausgewählt wurde ein Verein aus dem Hamburger Stadtgebiet und ein Verein aus dem Hamburger Umland.

And the winner is … der VfL Pinneberg
Das Motto der Bewerbung des VfL Pinneberg ist:
„Besonderes Turnier – besonderer Pokal“.
In Pinneberg wird ein Fußballturnier veranstaltet, an dem körperlich behinderte Kinder und Erwachsene teilnehmen dürfen. Dabei werden Einrichtungen wie Förderschulen, die Lebenshilfe und die Behindertenwerkstatt Eichenkamp eingeladen. Tatkräftige Unterstützung bekommen alle Besucher durch die Oberliga-Mannschaft des VfL Pinneberg. Die Anwesenheit des WM-Pokals soll diesem besonderen Turnier noch mehr Aufmerksamkeit verleihen und für alle Anwesenden ein Geschenk sein. Dirk Fischer, HFV- Präsident sagte: „Ich freue mich, dass mit dem VfL Pinneberg ein großer und dynamischer Verein aus dem Hamburger Umland bei sich den WM-Pokal begrüßen kann. Ich hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger dabei sind, um unseren Pokal ins Herz zu schließen.“
23. Juli, Stopp 43: VfL Pinneberg / Hamburg (Link zur Bewerberseite).

And the winner is … der Bramfelder SV
Auch dem Bramfelder SV gratulierte HFV-Präsident Dirk Fischer: „Ich freue mich, dass passend zum eigenen 70-jährigen Jubiläum mit dem Bramfelder SV einer unserer besonders rührigen und engagierten Vereine den WM-Pokal in unserer Olympia begeisterten Stadt begrüßen kann!“ Das Motto des Bramfelder SV in der Bewerbung ist:
„Sportplatz wird zum WM-Schmuckstück!“
Der Bramfelder SV wird seinen gesamten Platz schmücken. Die Fangzäune werden mit schwarz-rot-goldenen Blenden ausgestattet, hinter einem Tor werden vier große goldene Sterne aufgehängt. Geplant ist ein einzigartiger „Ehrenrunde“-Stopp, zu dem alle Schüler und Lehrer der umliegenden Schulen eingeladen werden. Ebenso wird ein Jugendturnier mit Mannschaften aus dem Stadtteil und Umgebung veranstaltet. Alle Besucher, die an diesem Tag zu der „Ehrenrunde“ kommen, können sich an einer Schminkstation die Deutschlandfarben ins Gesicht malen lassen. 27. Juli, Stopp 46: Bramfelder SV / Hamburg (Link zur Bewerberseite).

Weiter Zu

Hamburger Fußball-Verband e. V. (HFV)
Wilsonstraße 74 a-b
22045 Hamburg

Telefon: 040 / 675 870-0
Mail: info@hfv.de

Keine Neuigkeiten mehr verpassen und jetzt
für die HFV-info anmelden.

Hamburger Fußball Verband © 2022. Alle Rechte vorbehalten.