14.12.2018

Zwei Hamburger bei DFB U18 Turniersieg in Israel dabei

HSV-Spieler Lenny Borges und Delegationsmitglied Jens Bendixen-Stach

Lenny Borges (HSV) von der DFB U18 Mannschaft und Jens Bendixen-Stach mit dem Siegerpokal – Foto privat

Die deutsche U 18-Nationalmannschaft hat zum vierten Mal in Folge das Winterturnier in Israel gewonnen. Gegen Gastgeber Israel gewann das Team von DFB-Trainer Frank Kramer 2:0 (0:0) und holte sich mit vier Punkten aus zwei Spielen den Turniersieg. Vorher gab es ein 1:1 gegen Serbien. Die Tore für die deutsche Auswahl erzielten Jonas Pfalz (48.) und Yannick Engelhardt (62.).

Großer Jubel: Die U 18 gewinnt zum vierten Mal in Folge das Winterturnier © Getty-Images

„Wir hatten das Ziel, das Turnier zu gewinnen und sind zufrieden, dies erreicht zu haben“, resümierte Kramer. „Wir haben gegen Israel viele Aspekte deutlich besser umgesetzt als im ersten Spiel. Die Jungs haben sich gesteigert, sind in der kurzen Zeit schnell zusammengewachsen und haben einen insgesamt verdienten Sieg eingefahren. Ein paar gegnerische Angriffe hätten wir besser und resoluter verteidigen müssen, daraus können wir wichtige Erkenntnisse ableiten.“

Der DFB-Trainer weiter: „Wir sind uns bewusst, dass wir noch weitere Arbeit vor uns haben und die vergangenen zwei Länderspiele erst der Anfang eines Prozesses sind. Auch im Spielaufbau können wir noch klarer agieren. Ich freue mich für die Jungs, dass sie das Jahr mit einem Erfolg abschließen konnten - daran möchten wir 2019 anknüpfen.“

Bei der zehnten Länderspielreise nach Israel stand nicht nur der Sport im Fokus. Vielmehr begegnete die deutsche U 18-Nationalmannschaft der Vergangenheit und Gegenwart des Landes. So gehörten neben einem Zeitzeugengespräch mit einem Holocaust-Überlebenden auch ein Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem und von Jerusalem zum Programm. Immer mit dabei waren die Delegationsleiter Dr. Hans-Dieter Drewitz, DFB-Vizepräsident Jugend, DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge. Als weiteres Delegationsmitglied war HFV-Präsidiumsmitglied Jens Bendixen-Stach (als Vertreter des Norddeutschen Fußball-Verbandes) dabei: „Es war eine sehr beeindruckende und nachhaltige Fahrt nach Israel!“

dfb/cby

Mehr Infos gibt es auf dfb.de

Vermarktung: