01.08.2019

Volker Schröder (FC Veddel United) ist HFV-Ehrenamtler des Monats Juni

V. lks.: Olaf Block (Veddel United), Volker Schröder (Ehrenamtler des Monats) und Andreas Hammer (HFV) - Foto Rönnau

Am Freitag, den 02.08.2019 ehrte der Ehrenamtsbeauftragte des Hamburger Fußball-Verbandes, Andreas Hammer, den Ehrenamtler des Monats Juni 2019, Volker Schröder. Hammer überreichte Dank der Unterstützung von Jürgen Hunke dem Geehrten 15 Sporttaschen von Macron für ein Teams seiner Wahl. Für Schröder selber gab es einen schicken Macron-Rucksack, eine DFB-Ehrenamtsuhr, eine Urkunde, einen Gutschein für das Langnese-Eiscafe in der Hafen-City und ein Fußball-Buch.

Volker Schröder wurde von Olaf Block mit folgenden Worten vorgeschlagen:

2009 begann Volker Schröder als Jugendtrainer einer E-Jugend des FC Dynamo Hamburg, bevor 2011 als Jugendtrainer einer F- und E-Jugend zum Klub Kosova gewechselt ist. 2012 ein erneuter Wechsel: Als Jugend-Torwarttrainer ging es zum Vatan Gücü. Aus der Jugend von Vatan Gücü wurde dann der Verein Veddel United gegründet. An dieser Gründung war Schröder sehr stark beteiligt und bis heute unzählige Mannschaften von F- bis B-Jugend als Trainer betreut. Aktuell trainiert er die 1.D-Jugend. Desweitern kümmert sich Volker Schröder um die Medienauftritte der Jugend von Veddel United wie z.B. Instagram und Facebook.


Zudem ist Schröder noch jeden Tag auf einem kleinen öffentlichen Fußball/Gummiplatz anzutreffen und kümmert sich dort um die Kids aus dem Stadtteil - dabei ist es ihm egal, ob die Kinder überhaupt Mitglied in einem Verein sind oder welchem Verein sie angehören. Alle Kinder behandelt er fair und höflich. Im Stadtteil Veddel hat Volker einen hohen Stellenwert - bei Eltern und Kindern. Volker Schröder hat beim Hamburger Fußball-Verband die DFB-Torwart Trainer Lizenz erworben.

Ich habe so einen hervorragenden Menschen selten erlebt, der den Fußball so sehr liebt und lebt.
Ich persönlich hatte Jahre lang keinen privaten Kontakt zu Herrn Schröder, aber als ich im Oktober 2018 einen Herzinfarkt erlitt, war er der erste, der das Gespräch mit mir gesucht hat.