04.02.2019

VLA Referententagung 2019

„Der Körper spricht immer“

Um 09:30 Uhr betreten unsere Referentinnen und Referenten noch etwas zögerlich den Schulungsraum. Nicht alle sind bekannt. Ich sehe die Fragestellung in Ihren Gesichtern:
„Was erwartet mich hier und heute“? 

Unsere Referentinnen und Referenten, die für den Hamburger Fußball-Verband im Einsatz sind, obgleich Schiedsrichter, Lehrwarte, Referenten aus der Basis, die HFV-Kindertrainer Referentin, Trainer und Trainerinnen, das Präventionsteam Anti-Gewalt, Ausschussmitglieder, Verbandssportlehrer und DFB-Stützpunkttrainer, haben sich gezielt zu den Themen „der Körper spricht immer“ und „Motivationstechniken“ angemeldet. Frank Richter, Ausschussvorsitzender im Verbandslehrausschuss, begrüßt das Plenum mit den aktuellen Informationen über den Qualifizierungsbereich. Die Zahl von über 2.000 qualifizierten Menschen im Jahr 2018 lässt die Augenbrauen aller Beteiligten hochschnellen. Seit 2011 kann der Verband einen 10 %igen Qualifizierungsanstieg pro Jahr verzeichnen – und es ist ganz klar, ein Teil der Menschen die vor Frank Richter sitzen, sind dafür verantwortlich! Ein großes Dankeschön wird ausgesprochen! Die Referentinnen und Referenten lächeln verhalten. 

Vertrauen als Basis

Wunsch ist es heute, neue Methoden und Techniken zu erlernen, die Vermittlungsqualität zu verbessern, die eigene Körpersprache zu optimieren, Spaß und Freude im Vermittlungsprozess werden genannt. Die erste Übung löst die leichte Anspannung, alle sind im regen Austausch, sie lachen, diskutieren – kommen in den Blickkontakt.
Durch gezielte Fragestellungen, konzipiert von Thomas Birkhahn, Geschäftsführer des Institutes für persönliche Bildung, motiviert er die Referentinnen und Referenten, sich neuen Arbeitsaufgaben zu stellen, Werte zu erfassen, über Veränderungsprozesse und deren Auswirkungen nachzudenken UND auch mit dem Blickkontakt zu spielen. Wie reagiert mein Gegenüber, kann ich wirklich Informationen aus Pupillenbewegungen erhalten, was sagt die Körperhaltung? Es ist eine ständige Interaktion auch auf einer sehr persönlichen Ebene – das Vertrauen nimmt zu. 

Positive Resonanz

Die Hilfestellung von Thomas Birkhahn werden aufgesogen, ich erfasse viele beim Mitschreiben, alle sind stark interessiert, den Tag für sich zu nutzen, viel mitzunehmen, aber immer im Kontext für die eigentliche Arbeit – im Einsatz als Referent oder Referentin für den Hamburger Fußball-Verband, für die Qualifizierung der Hamburger Vereine. Es ist ein Ehrenamt, eine Leidenschaft, wir haben gelernt: eine „intrinsische Motivation“, das Beste aus seinen Gruppen herauszuholen, die emotionale Bindung zum Fußball zu stärken.

Es ist 16:15 Uhr. Ich lege die Kamera zur Seite und erfasse bewusst beim Abschlussgespräch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen und spüre eine gewisse Leichtigkeit, die Gruppe ist offener, die Haltung auf den Stühlen hat sich selbstredend verändert (lächelt). Natürlich sind noch einige Fragen offen, aber die Resonanz ist durchweg positiv, das wird mir zum abschließenden Applaus für unseren Referenten Thomas Birkhahn klar. Mein Blitzlicht (Wort) des Tages im heutigen Kontext: „Reichtum“.

Nadine Pohle
Bildungsreferentin im HFV