17.03.2021

Virtueller Vereinsdialog mit dem FSV Geesthacht

Vereinsdialog in Corona-Zeiten: HFV und FSV Geesthacht trafen sich virtuell. Foto: HFV

Am 16. März stand der nächste Vereinsdialog im Jahr 2021 auf dem Programm: Via Videokonferenz trafen sich die Vertreter des FSV Geesthacht und des Hamburger Fußball-Verbands zum zweiten Vereinsdialog im Jahr 2021.


Der FSV Geesthacht 07 ist ein reiner Fußballverein mit einer Gesamtmitgliederzahl von ca. 300 Mitgliedern.

Mit strahlendem Sonnenschein fand am 19. April die Ballübergabe beim HFV statt. Foto: HFV

Im Spielbetrieb vertreten ist der Verein mit fünf Jugendmannschaften, einer Frauen- und zwei Herrenmannschaften. Eine Mädchenmannschaft gibt es bisher nicht.


Beim virtuellen Austausch mit dem HFV stand vor allem der Spielbetrieb während der Corona-Pandemie, der Anfang März 2021 vom HFV beschlossene Saisonabbruch und ein Ausblick, wie es im Spielbetrieb weitergehen kann, im Fokus. Zudem wurde über die Jugendförderung, die im Juniorenbereich durch COVID-19 entstandenen Probleme, sowie die Gebührenverordnung (beispielsweise im Schiedsrichter-Bereich) gesprochen.
 
Die obligatorische Übergabe eines Netzes mit Bällen vom DFB wurde am 19. April beim HFV nachgeholt.

Für den FSV Geesthacht waren dabei: Volker Tack (1. Vorsitzender), Olaf Aurin (Jugendleiter) und Lahcen Rast (Schiedsrichterobmann).
Für den Hamburger Fußball-Verband nahmen teil: Dirk Fischer (Präsident), Carl-Edgar Jarchow, Vizepräsident), Christian Okun (Schatzmeister), Joachim Dipner (Vorsitzender Spielausschuss) und Jörg Timmermann (stv. Geschäftsführer).