24.10.2020

Vereinsdialog beim SV Börnsen

Vereinsdialog beim SV Börnsen (v. lks.): Veith Parske, Torben Meyer, Christian Soltow, Dirk Fischer, Joachim Dipner – Foto: Jörg Timmermann

Am 19.08.2020, fand ein Vereinsdialog beim SV Börnsen statt. Hierbei geht es um die Anliegen und Probleme der Vereine des HFV.

Dabei waren vom SV Börnsen: Torben Meyer, 1. Vorsitzender und Veith Parske, 2. Vorsitzender. Den Hamburger Fußball-Verband vertraten Dirk Fischer, Präsident; Joachim Dipner, Vorsitzender Spielausschuss; Christian Soltow, Vorsitzender Verbands-Schiedsrichterausschuss und Jörg Timmermann, stv. Geschäftsführer.

Der SV Börnsen ist ein Verein mit zwei Sparten. Die Gesamtmitgliederzahl beträgt ca. 300 / davon ca. 270 Fußballer. Neben Fußball gibt es noch eine Frauengymnastikabteilung
10 Junioren-Teams in einer SG mit Escheburg und 4 Herren-Teams kicken für den SV Börnsen. Derzeit werden jedes Jahr Sommercamps für Kinder angeboten, die immer frühzeitig ausgebucht sind. In den Grandplatz werden seit Jahren keine Investitionen mehr vorgenommen. Ein neuer Kunstrasenplatz befindet sich in Vorbereitung. Auf dem bisherigen Gelände, wo sich der Grandplatz befindet, wird Wohnungsbau entstehen. Für den Kunstrasenplatz steht bereits eine neue Fläche zur Verfügung. Derzeit steht nur der Rasenplatz für Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung. Der Verein mietet sich bei anderen Vereinen zum Training ein.

Themen, die besprochen wurden, waren:
1.) Gewinnung junger Schiedsrichter
2.) Immer mehr Kosten für die kleinen Vereine
3.) Was ist der HFV gewillt, gegen den Hass auf den Sportplätzen zu tun?
4.) Dialog vieler Probleme der Amateurvereine mit dem DFB
5.) Ablösesummen / Ausbildungsentschädigungen