18.09.2019

Vereinsdialog beim Rahlstedter SC

HFV-Präsident Dirk Fischer übergab einen Sack voller Bälle an den 1. Vorsitzenden Marc Ahlers vom Rahlstedter SC - Foto HFV

Am 17.09.2019 trafen sich HFV-Präsident Dirk Fischer und Masterplan-Koordinator Dominik Voigt mit den Verantwortlichen des Rahlstedter SC in der Geschäftsstelle des Vereins in der Scharbeutzer Straße 23, 22147 Hamburg zum Vereinsdialog.

Der Rahlstedter SC besitzt neben der Fußballsparte mit ca. 1100 Mitgliedern und 51 Mannschaften noch eine Tischtennissparte in einer Spielgemeinschaft mit dem Meiendorfer SV mit ca. 10 Mitgliedern.

Aufgrund des Neubaus des zweiten Kunstrasens und der Umbauten im Vereinsheim stehen dem Verein im Moment kaum finanzielle Mittel für Sanierungen oder Umbauten zur Verfügung. Dabei stellt vor allem die fehlende Beleuchtung auf bzw. auch um den Parkplatz herum, sowie die defekte Drainage beim Rasenplatz und nötige Umbauten des Vereinsheims ein großes Problem für den Verein dar.

Themen des Vereinsdialogs waren u.a.:

1.) Zuwachs an Kindern im Stadtteil ohne entsprechende Umkleidemöglichkeiten, sowie Platz- / Hallenkapazität
2.) Sanierungsstau im Verein / Sportstättenbau (z.B. Vereinsheim, Kabinenengpass, fehlende Beleuchtung auf dem Parkplatz, defekte Drainage beim Rasenplatz, unterspülte Gehwegplatten)
3.) Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt und Mitnutzern der Anlage (AMTV)
4.) Akquise von ehrenamtlichen Mitarbeitern bzw. Einbindung von FSJler

Zusätzlich wurde noch über die Terminfixierung von Anwärterlehrgängen für Schiedsrichter, sowie des Meldezeitraums für die neue Spielzeit gesprochen.

Für den Rahlstedter SC waren dabei:

Marc Ahlers (1. Vorsitzender), Joachim Thunert (3. Vorsitzender), Matthias Neißendorfer (Jugendwart) und Bastian Kuhne (Jugend)