16.09.2020

Vereinsdialog beim Escheburger SV

Gelungene Jugendspielgemeinschaft mit dem SV Börnsen

Vereinsdialog beim ESV (v. lks.): S. Graf, R. Witmütz, F. Behrmann, M. Böttcher, J. Dipner, D. Fischer, N. Lüdemann, M. Szymanski und P. Sander – Foto C. Byernetzki

Am Dienstag, 15.09.2020, trafen sich die Vertreter des Escheburger SV und des Hamburger Fußball-Verbandes zum Vereinsdialog auf der wunderschön gelegenen Escheburger-Kunstrasenanlage im Rahmen des DFB-Masterplans. Im Mittelpunkt der Vereinsdialoge, die die Vertreter des HFV mit HFV-Präsident Dirk Fischer an der Spitze zwölfmal im Jahr durchführen stehen die Probleme des einzelnen Vereins. Der jeweilige Verein ist auch der Einladende.

Der Escheburger SV ist im Jahr seines 50-jährigen Jubiläums als Mehrspartenverein gut aufgestellt. Von 650 Mitgliedern sind 194 in der Fußball-Abteilung. Die übrigen Mitglieder teilen sich auf in den Sparten Badminton, Basketball, Fitness, Karate, Radsport, Tanzen, Tischtennis, Turnen, Volleyball und Yoga.
Für den ESV-Fußball startet eine 1. Herren, eine 2. Herren und eine Alte Herren. Im Junioren-Bereich gibt es eine feste Partnerschaft mit dem SV Börnsen. In dieser Spielgemeinschaft sind folgende Junioren-Teams am Start: 2 x B, 1 x C, 1 x D, 2 x E, 3 x F und 2 x G. Hervorgehoben wurde die sehr gute Zusammenarbeit mit Schule und Kita.

Themen des Abends, die in sehr konstruktiver Runde besprochen wurden, waren:
- Die Entwicklung im Jugendfußball und der Wunsch des ESV im Nichtleistungsbereich möglichst auch in der Rückrunde ortsnah eingeteilt zu werden.
- Die Stärkung des Schiedsrichterwesens und Möglichkeiten, neue Schiedsrichter zu gewinnen.

- Die Thematik „Unterer Herrenbereich“ und die Einteilung von Mannschaften, die keine Ambitionen nach oben haben.

Zum Abschluss bedankte sich HFV-Präsident Dirk Fischer für die Einladung und Gastfreundschaft und überreichte einen gefüllten Ballsack vom DFB an Fußball-Abteilungsleiter Martin Böttcher.

Für den Escheburger SV nahmen teil: Martin Böttcher (Abteilungsleiter), Niklas Lüdemann (Erster Jugendleiter), Phillip Sander (Zweiter Jugendspieler), Marvin Symanski (Schiedsrichter-Obmann), René Witmütz (Trainer 1. Herren), Kay Schill (TW-Trainer 1. Herren), Stefan Graf (Trainer u. Betreuer 2. Herren)

Für den Hamburger Fußball-Verband nahmen teil: Dirk Fischer (Präsident), Joachim Dipner (Vorsitzender Spielausschuss), Frank Behrmann (Fair-Play-Beauftragter und Beisitzer im Verbands-Schiedsrichterausschuss), Carsten Byernetzki (Stv. Geschäftsführer)