27.02.2018

TuS Komet Arsten ist auch bei den B-Junioren das Maß aller Dinge

Und fährt als Sieger der Norddeutschen Futsal-Meisterschaften zum Bundesfinale

Platz 2 für den SV Nettelnburg-Allermöhe I - Fotos Gettschat

76 Tore in 16 Futsal-Spielen boten die acht Endrundenteilnehmer den Zuschauern am Sonntag, 25.2.2018, in der Arena Süderelbe. Die Futsal-Regionalschiedsrichter leiteten die umkämpften Spiele souverän. Die Turnierleitung arbeitete auf den Punkt. Hamburg war zwar mit dem SV Nettelnburg-Allermöhe mit zwei Mannschaften im Halbfinale vertreten. Am Ende lange es aber nur zu Platz 4 und Platz 2. Das Spiel um Platz 3 ergab für den SV Henstedt-Ulzburg aus Schleswig-Holstein nach einem knappen 2:1 Sieg gegen SV NA II den Bronze-Rang.

Meisterschale für TuS Komet Arsten

Im taktisch geprägten Endspiel konnten die Hamburger zwar zweimal in Führung gehen. Am Ende sprang aber nur – bedingt auch durch einen unnötigen Platzverweis – nur ein 2:2 für die Mannschaft I vom SV Nettelnburg-Allermöhe gegen TuS Komet Arsten heraus. Ein 6-m-Schießen musste die Entscheidung bringen. Erst der 7. verwandelte Strafstoß brachte Entscheidung zugunsten von Komet Arsten. Der Jubel kannte keine Grenzen. Walter Fricke – Vorsitzender des NFV-Jugendausschusses – übergab mit Jens Bendixen-Stach, HFV-Jugendausschussvorsitzender und Beisitzer im NFV-Jugendausschuss, zusammen die Teilnahme- und Siegermedaillen sowie die Meistertrophäe.

Das Turnier der B-Junioren

Gruppe A: Blumenthaler SV – GVO Oldenburg 0:0, SV Henstedt-Ulzburg – SV Nettelnburg Allermöhe II 0:0, Blumenthaler SV – SV Henstedt-Ulzburg 1:4, SV Nettelnburg Allermöhe II – GVO Oldenburg 3:0, GVO Oldenburg – SV Henstedt- Ulzburg 1:6, SV Nettelnburg Allermöhe II – Blumenthaler SV 7:0
Die Tabelle: 1. SV Nettelnburg Allermöhe II (10:0 Tore, 7 Punkte), 2. SV Henstedt- Ulzburg (10:2, 7), 3. GVO Oldenburg (1:9, 1), 4. Blumenthaler SV (1:11, 1)

Gruppe B: TuS Komet Arsten – JFV Calenberger Land 3:0, Heider SV - SV Nettelnburg Allermöhe I 1:3, TuS Komet Arsten – Heider SV 3:1, SV Nettelnburg Allermöhe I – JFV Calenberger Land 3:1, JFV Calenberger Land – Heider SV 3:1, SV Nettelnburg Allermöhe I – TuS Komet Arsten 6:1
Die Tabelle: 1. SV Nettelnburg Allermöhe I (12:3 Tore, 9 Punkte), 2. TuS Komet Arsten (7:7, 6), 3. JFV Calenberger Land (4:7, 3), 4. Heider SV (3:9, 0)

Halbfinale: SV Nettelnburg Allermöhe II – TuS Komet Arsten 0:1, SV Nettelnburg Allermöhe I – SV Henstedt-Ulzburg 7:6 n.S.

Spiel um Platz 3: SV Nettelnburg Allermöhe II – SV Henstedt-Ulzburg 1:2

Finale: TuS Komet Arsten – SV Nettelnburg Allermöhe I 6:5 n.S.

Vermarktung: