19.03.2021

Trotz Corona-Notbremse in Hamburg: Kinder-Fußballtraining weiterhin möglich

Neue Einschränkung ab 20. März: Gruppengröße auf zehn Kinder halbiert

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Hamburg am Freitag, den 19. März, den dritten Tag in Folge über 100 liegt, treten ab Samstag, den 20. März 2021, wieder strengere Regelungen in Hamburg in Kraft, wie der Senat am Freitagmittag beschloss.


Auch im Sportbereich werden einige Öffnungsschritte zurückgenommen. Das betrifft jedoch erfreulicherweise kaum das seit dem 08. März wieder erlaubte Kindertraining im Freien. 

Die seitdem geltende Regelung zum Sport im Freien (bis zu 20 Kinder im Alter bis 14 Jahre) wird beibehalten.
So darf das Fußballtraining im Freien laut Senat für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres in Hamburg weiterhin stattfinden – allerdings nur noch in halbierter Gruppengröße: Anstatt mit 20 Kindern, darf das Training ab Samstag, 20. März, nur noch mit 10 Kindern pro Gruppe stattfinden.


Der HFV verweist auf den Beschluss des Hamburger Senats vom 19. März 2021. Dieser liegt zum Zeitpunkt dieser Mitteilung noch nicht offiziell vor.