26.06.2018

SHFV Oberligaschiedsrichter-Lehrgang in Eutin

Jarno Wienefeld aus Hamburg war dabei

SHFV Oberligaschiedsrichter-Lehrgang in Eutin - Foto SHFV

Am 16./17.06.2018 durfte ich als Hamburger VSA-Schiedsrichter den Schleswig-Holsteiner Oberligalehrgang im wunderschönen Eutin besuchen. Wir wurden untergebracht im Hotel „Seeschloss am Kellersee“. Ein idyllisch gelegenes Hotel mit grandiosen Ausblick über den Kellersee.

Kurz nach der Anreise um 12:00 Uhr wurde es—wie eigentlich immer auf den Lehrgängen—zuerst einmal ernst: Regeltest! Wie ich feststellen konnte, stehen die Schleswig-Holsteiner Schiedsrichter uns Hamburgern in der Regelkunde um nichts nach. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung. Auch der Lauftest, welcher auf der geschichtsträchtigen Sportanlage in Malente absolviert wurde, war für viele Schiedsrichter kein Problem.

Nach dem „Pflichtteil“ und einer anschließenden Stärkung stellten Norbert Richter, Lehrwart des SHFV, und der stv. Vorsitzende Stefan Wiese ein neues Konzept im Beobachtungswesen vor. Durch eine verkürzte Form des jetzigen Beobachtungsbogens sollen die Schiedsrichterbeobachter entlastet werden, sodass insgesamt mehr Spiele in der höchsten Klasse Schleswig-Holsteins beobachtet werden können. Des Weiteren wurden weitere Themen wie das Pass- und Ansetzungswesen diskutiert. Auch hier treten Änderungen zur neuen Saison in Kraft.

Am frühen Abend führte uns dann Lehrgangsleiter Norbert Richter einige Spielszenen vor, unter anderem aus dem DFB-Pokalfinale Bayern München gegen Eintracht Frankfurt, die teilweise noch bis in die Nacht leidenschaftlich debattierten wurden.

Der nächsten Tag startete früh: Schon um 7:15 Uhr trafen wir Schiedsrichter uns zum lockerem Joggen entlang des Kellersees. Danach vertieften wir die angefangene Videoanalyse mit Spielszenen aus der Schleswig-Holsteiner Oberliga. Schwerpunkte waren hierbei Teamarbeit, Stellungsspiel und Verhalten bei Elfmetersituationen. Weil die Spielszenen aus der Liga stammten, in der wir selber aktiv sind, konnten wir viele Tipps für zukünftige Spielleitungen mitnehmen. Die dreistündige Videoanalyse verging wie im Fluge und war für mich sehr interessant und lehrreich.

Wenig später hieß es dann schon Abschied nehmen. Nach einer Feedbackrunde und einem reichhaltigen Mittagessen beendete Norbert Richter den Lehrgang, damit alle Schiedsrichter das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko zu Hause gucken konnten.

Ein kurzweiliger Lehrgang mit liebevoller Strukturierung von Nobert Richter. Vielen Dank dem Schleswig-Holsteinischem Fußballverband und dem Hamburger Fußball-Verband für diese lehrreiche Weiterbildung.

Jarno Wienefeld

Vermarktung: