04.03.2019

Norddeutsche A-Junioren Futsalmeisterschaft: HFV-Teams enttäuschten

Nienstedten und African United spielten keine Rolle

JFV Bremerhaven hat als NFV-Titelträger die Qualifikation für den DFB-Junioren Futsal-Cup, der am 23./24. März in Gevelsberg ausgetragen wird, erreicht. Bei der Norddeutschen Meisterschaft in Walsrode schafften der die Hamburger Vertreter SC Nienstedten und Africa United als jeweilige Tabellenletzte nicht den Sprung in das Halbfinale.

Überblick

Gruppe A: FC Angeln (Schleswig-Holstein) – SC Borgfeld (Bremen) 3:1, Africa United SC (Hamburg) – VfL Stenum 0:3, Angeln – Africa United 1:0, Stenum – Borgfeld 0:1, Borgfeld – Africa United 8:0, Stenum – Angeln 2:3

Die Tabelle: 1. FC Angeln (7:3 Tore, 9 Punkte), 2. SC Borgfeld (10:3, 6), 3. VfL Stenum (5:4, 3), 4. Africa United (0:12, 0) 

Gruppe B: TSV Selent (Schleswig-Holstein) – SC Nienstedten (Hamburg) 3:2, VfV Borussia Hildesheim – JFV Bremerhaven (Bremen) 6:1, Selent – Hildesheim 0:3, Bremerhaven – Nienstedten 5:1, Nienstedten – Hildesheim 0:2, Bremerhaven – Selent 2:1
Die Tabelle: 1. VfV Borussia Hildesheim (11:1 Tore, 9 Punkte), 2. JFV Bremerhaven (8:8, 6), 3. TSV Selent (4:7, 3), 4. SC Nienstedten (3:10, 0)

Halbfinale
VfV Borussia Hildesheim – SC Borgfeld 2:3
FC Angeln – JFV Bremerhaven 3:4 nach Sechsmeterschießen

Sechsmeterschießen um Rang 3
FC Angeln – VfV Borussia Hildesheim 1:2

Finale
JFV Bremerhaven – SC Borgfeld 4:1

Die Ehrentafel der Meister
2013 SV Nettelnburg-Allermöhe
2014 JFV Hamburg-Oststeinbek
2015 Rahlstedter SC
2016 JFV Leer
2017 Osterrönfelder TSV
2018 Blumenthaler SV
2019 JFV Bremerhaven