20.06.2021

HSV-Panthers scheitern im Finale an Weilimdorf mit 1:3

Panthers Vizemeister bei der Deutschen Futsal-Meisterschaft 2021

Nach dem Schlusspfiff jubelte Weilimdorf

Es war die Neuauflage des Finals aus dem Jahr 2019. Damals behielt der TSV Weilimdorf beim 5:4 die Oberhand.
Die 1. Halbzeit verlief furios mit starker Defensivleistung der Panthers und dem klasse Konter in der 17. Minute, der die 1:0-Halbzeitführung brachte: Schönes Solo von Saad über links und Saglam netzt ein nach Querpass.

Enttäuschung bei Niko Zankl

Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit konnte Weilimdorf nach einem Standard ausgleichen und 7 Minuten vor dem Ende auf 2:1 erhöhen. Beste Chancen von Meyer und Saad (Pfostenschuss) blieben leider ungenutzt. 6 Minuten vor dem Ende fiel die Vorentscheidung zum 3:1 für nahe Stuttgart beheimateten Weilimdorfer.

Auch das Spiel mit Flying Goalkeeper in der Schlussphase konnte für die Panthers nicht mehr die Wende bringen. Beste Ausbeute in der Schlussphase war ein Lattentreffer von Saad. In der 38. Min. konnte Ceylani noch einen 10m nach dem 6. Teamfoul halten. 

Für die HSV-Panthers spielten: Yalcin Ceylani (TW), Michael Meyer (Spielertrainer), Onur Saglam, Sid Ziskin, Nico Zankl, Stefan Winkel, Mohamed Labiadh, Bünyamin Bulanik, Bilael-Pascal El-Nemir, Elias Saad, Finn Hanke und Ian-Prescott Claus. Coach Juri Jeremejev.