22.05.2019

HSV-Panthers schaffen gute Ausgangslage für zweite Halbfinalpartie

Futsaler des HSV empfangen Deutschen Meister nach 3:3 im Hinspiel

Die HSV-Panthers haben sich mit einem 3:3-Unentschieden beim amtierenden Deutschen Meister VfL 05 Hohenstein-Ernstthal eine gute Ausgangsposition für das Halbfinal-Rückspiel am kommenden Sonnabend (18.00 Uhr, Sporthalle Kerschensteinerstraße) gesichert.

Dabei präsentierte sich das HSV Top-Team über weite Strecken der Hinspielbegegnung überlegen, lag zur Halbzeit jedoch aufgrund vermeidbarer Gegentore nach einem Konter und zwei Standardsituationen mit 2:3 zurück. Für die Gäste aus Hamburg traf Danijel Suntic zum zwischenzeitlichen 1:1, Onur Saglam verkürzte kurz vor der Halbzeit per fulminantem Schuss in den Torwinkel auf 2:3. Nach der Halbzeitpause übernahmen die HSV-Futsaler erneut das Heft des Handels und erzielten durch Michael Meyer den 3:3-Ausgleichstreffer.

Im Vorjahr scheiterten die HSV-Panthers im Halbfinale am späteren Deutschen Meister aus Hohenstein-Ernstthal, in diesem Jahr soll nach dem nun anstehenden Rückspiel allerdings das Finale folgen. „Mit den letzten Ergebnissen gehen wir natürlich selbstbewusst in die Partie und wollen ganz klar das Finale erreichen“, sagt Tobias Lietz, Spitzensportkoordinator im HSV e.V. „Wir erwarten ein ähnlich spannendes Heimspiel wie beim 10:6-Sieg gegen Köln und hoffen, dass auch die Unterstützung von den Zuschauerrängen wieder so beeindruckend wird.“

Anpfiff des Halbfinal-Rückspiels ist am Sonnabend, den 25. Mai, um 18.00 Uhr. Tickets gibt es für 5,- Euro (Vollzahler) beziehungsweise 3,- Euro (ermäßigt) an der Abendkasse.