23.08.2021

HSV-Frauen ziehen in die 2. Runde im DFB-Pokal

Foto Karsten Schulz

Den Härtetest bestanden: Die Fußballerinnen des Hamburger SV mussten in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Holstein Kiel ran – und ließen wenig Zweifel daran aufkommen, dass sie den Platz als Siegerinnen verlassen würden. Zwar benötigte das Team von Trainer Lewe Timm einige Minuten, um in die Partie zu kommen, schlug dann aber eiskalt zu: Sophie Nachtigall bestrafte einen Fehler der Kieler Verteidigung und traf zum 1:0 (17.). Zehn Minuten später legt Emilia Hirche nach, die mit links einschob (27.). Für eine noch komfortablere Pausenführung sorgte kurz vor dem Seitenwechsel Anne van Bonn, die den Ball nach einer Ecke ins Netz wuchtete (44.).

Mit der Führung im Rücken spielten die HSV-Frauen zielstrebig weiter nach vorne und kamen auch zu weiteren Toren: Zunächst traf Sarah Stöckmann per Flugkopfball zum 4:0 (57.), bevor Larissa Mühlhaus mit einem Doppelschlag das halbe Dutzend vollmachte (68./71.). Den Schlusspunkt setzte die kurz zuvor eingewechselte Laura Henke, die in der 77. Minute zum 7:0-Endstand traf.
„Das war eine zufriedenstellende Leistung“, resümierte Trainer Lewe Timm. „Das macht Lust auf mehr.“ Sein Team zieht durch den klaren Sieg in die zweite Runde des DFB-Pokals ein, die am 25./26. September ausgetragen wird. Die Auslosung der zweiten Runde findet am 30. August (14 Uhr) statt.