30.05.2019

HSV-Frauen gewinnen ODDSET-Pokal 2019

4:2-Sieg gegen Union Tornesch

ODDSET-Pokalsiegerinnen HSV-Frauen - Fotos Karsten Schulz

30.5.2019 - Am Ende jubelten die Spielerinnen des HSV und feierten nach der Oberliga-Meisterschaft den Pokalsieg im HFV. Doch das Resultat spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wider. Union Tornesch ging in der 15. Minute durch einen schönen Freistoß in den rechten Winkel aus 17m von Finia Pohl mit 1:0 in Führung. Der HSV versuchte es fiel zu oft mit langen Bällen und enttäuschte in der 1. Halbzeit.

Pokalübergabe mit HFV-Präsident Dirk Fischer

Kurz nach Beginn der 2. Hälfte brachten die HSV-Trainer Alpers und Kroll Stürmerin Sara Schäfer-Hansen aufs Feld und dieser Joker stach. Mit der ersten Aktion traf sie nach Steilpass von Selina Lenhard zum Ausgleich (53.). Union Tornesch antwortete mit dem 2:1 durch Finia Pohl (59.). Die HSVerinnen übernahmen jetzt mehr und mehr das Kommando und kamen durch Markella-Dimitra Koskeridou nach schöner Vorarbeit von Carla Morich von rechts zum 2:2 (63.). Glück für den HSV, als nach Schüssen von Josefin Lutz und Benita Thiel jeweils auf der Linie geklärt werden konnte. Schrecksekunde für Tornesch in der 70. Minute als Schiedsrichterin Kristina Nikolai zu Unrecht auf Strafstoß entschied, aber nach Hinweis von Assistentin Sosann El-Rawi ihre Entscheidung revidierte. Kurz danach schlug es dann doch im Tor von Union-Torhüterin Saskia Schippmann ein. Emma Burdorf-Sick traf nach schöner Drehung zur erstmaligen HSV-Führung (74.). In der 82. Minute verweigerte die Schiedsrichterin den Tornescherinnen einen klaren Strafstoß, als Torhüterin Lela-Celin Naward zu spät kam und statt des Balles, die an ihr vorbei köpfende Finia Pohl traf. Das hätte das 3:3 bedeuten können. So war es Emma Burdorf-Sick vorbehalten, den Schlusspunkt mit dem 4:2 mit einem Schuss aus 22m (87.) zu setzen.

Gemeinsamer HSV-ODDSET-Pokaljubel

Vor der prächtigen Kulisse von 654 Zuschauern im Stadion Dieselstraße setzte sich am Ende der favorisierte HSV gegen starke Tornescherinnen durch. Die Siegerehrung wurde von der Vorsitzenden des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball Andrea Nuszkowski, der AFM-Beisitzerin Özlem Parakenings und HFV-Präsidenten Dirk Fischer durchgeführt. Die Siegerinnen des ODDSET-Pokals können sich auf 4.000 Euro Prämie von LOTTO Hamburg und den Einzug in die 1. Runde des DFB-Pokals freuen. 1.500 Euro gibt es für die zweitplatzierten Frauen.
C. By.