13.07.2018

HFV-Sportcamp 2018 „miteinander statt nebeneinander“

In der ersten kompletten Ferienwoche kamen wieder 16 Kids in die HFV-Sportschule um am HFV-Sportcamp teilzunehmen. Unter dem Motto „Miteinander statt nebeneinander“ wurden am Montag um 9:00 Uhr die Kids in Empfang genommen. Alle waren sofort mit Begeisterung und Leidenschaft dabei. Um 9:30 Uhr starteten wir Alle zusammen mit dem Ritual des Morgenkreises, in dem immer Wichtiges besprochen wurde und ein Wake-Up Spiel zum Kennenlernen gespielt wurde.

Danach ging es sofort mit den ersten Ball- und Tickspielen los, in den sich die Kids untereinander annähern sollten, um die Namen von ihren Mitspielern und dem Trainer - und Betreuerteam zu lernen.
Jeden Tag kurz vor Mittag bereitete eine Gruppe aus Kindern die Mittagskarte vor, in dem sie diese bildlich und in Worten veranschaulichte. Dort kamen sehr kreative Karten zusammen, sodass das Essen gleich besser schmeckte.
Nach dem Mittagessen folgte ein Entspannungsteil, in dem die Trainer und Betreuer den Kindern aus Jugendbüchern vorlasen. Sehr beliebt und zum kaputtlachen waren wie immer Gregs Tagebücher. Aber auch die Teufelskicker sorgten für Gebrüll.
Frisch gestärkt durch das Essen und komplett ausgeruht konnten die Kinder in der zweiten Einheit am Nachmittag wieder schnell flitzen und waren wieder Alle mit Vollgas und Freude an der Bewegung dabei. Täglich gegen 16.00 Uhr kehrte wieder so langsam die Ruhe auf der Anlage ein.

Am Freitag endete die schöne, aber doch trubelige Woche und jedes Kind durfte die am Montag bereitgestellte Trinkflasche und das T-Shirt behalten. Ebenso gab es eine Überraschung in Form einer Goldmedaille für jedes Kind. Um die Ferien weiterhin sportlich zu gestalten bekamen die Kinder einen neuen Fußball.  Samuel L. wurde aufgrund seinem besonderen Verhalten explizit geehrt und freute sich über das 12 Buch von "Gregs Tagebüchern-Und tschüss!".
Die Trainer- und Betreuer resümierten:“ Es ist schön den Kindern die Möglichkeit zu geben, eine teamorientierte sportive Erfahrung zu machen, welche sie nach den Ferien Ihren Mitschülern und Freunden erzählen können. Vor allem, wenn die Sommerferien nicht im Urlaub sondern zu Hause verbracht werden, ist dieses Camp im Leben der Kinder etwas sehr besonderes und die Spiele, die auf die Integration von Gruppen und allgemein auf die Förderung der Sozialkompetenz abzielen, ist sehr prägend für die Camp-Teilnehmer.“

Es hat uns als Trainer- und Betreuerteam sehr viel Spaß gemacht, mit den Kids zusammen zu arbeiten. Wir wünschen allen noch schöne Restsommerferien. Nächstes Jahr geht es weiter, dann auch gerne mit noch mehr Kids von den umliegenden Schulen aus der direkten Umgebung.

Ein großes Dankeschön an alle Unterstützer des HFV-Sportcamps.

Eure Trainer- und Betreuercrew: Finn, Maxi, Moritz, Niklas, Steffi ,Tida und Janik

HUH!

Vermarktung: