28.01.2020

HFV-Kongress 3 Ecken – 1 Elfer

Nachhaltige Arbeitstagung der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter des HFV

Begrüßung 3 Ecken 1 Elfer - Fotos Nadine Pohle

„Es war eine perfekt organisierte und absolut erfolgreiche Veranstaltung mit guten Gesprächen und tollen Ideen“, schrieb Mike Gielow (Mitglied im Verbandsgericht des HFV) und Dirk Radtke (Verbandsjugendausschuss) ergänzte: „Klasse Veranstaltung des Hamburger Fußball-Verbandes – top.“
Beide sprachen aus, was die über 100 ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter des Hamburger Fußball-Verbandes dachten, die am Sonnabend, 25.1.2020, beim 1. HFV-Kongress mit dem Titel 3 Ecken – 1 Elfer im Unilever-Haus teilgenommen haben.

Projektgruppe v. lks.: Picker, Behn, Rönnau, Voigt, Hammer

Ende 2018 waren Claudia Wagner-Nieberding und Carsten Byernetzki an das HFV-Präsidium mit der Idee herangetreten, einen derartigen Kongress zu veranstalten. Nun in der 1. Winterpause nach dem Verbandstag 2019 und der Berufung der Ausschüsse war es endlich soweit. Eine sechsköpfige Projektgruppe, zu der aus dem Ehrenamt Claudia Wagner-Nieberding, Kathrin Behn und Andreas Hammer und aus dem Hauptamt Judith Rönnau, Dominik Voigt und Thorsten Picker gehörten, hatte ein Jahr Vorlauf, um diesen in dieser Form 1. HFV-Kongress zu organisieren – und das gelang perfekt!

Workshop-Phase

Drei Workshop-Phasen standen im Mittelpunkt des Tages: „Unser Selbstverständnis“, „Unser Netzwerk“ und „Unsere Umgangskultur“. Es wurde viel diskutiert und jeweils in abschließenden Voting-Phasen über die Schwerpunkte für die Zukunft abgestimmt. Positiver Nebeneffekt dieses Tages, der mit einem gemeinsamen Essen endete, war das gegenseitige bessere Kennenlernen.

Zufrieden: Kirstin Warns-Becker

Rundum ein gelungener Tag mit der Erkenntnis, dass viele motivierte Menschen aller Altersgruppen im Hamburger Fußball-Verband mitwirken und positiv gestimmt sind, an einer gemeinsamen guten Zukunft für den Fußball, den Verband und seine Vereine mitzuarbeiten.