26.11.2018

HFV-Junioren Jg. 2004 spielten in Berlin

Die HFV 04er in Berlin - Foto HFV

Für eine Vergleichsmaßnahme mit 2 Spielen besuchte die HFV-Junioren-Auswahl Jg. 2004 vom 26. - 28.11.2018 Berlin.
Kurzes Fazit nach zwei Partien vom HFV-Verbandstrainer Stephan Kerber: „Gute Annahme der Inhalte , top Zusammenwirken als Mannschaft, Spiele auf technisch gutem Niveau.“

Spiele

Gespielt wurde am Dienstag, 27.11. und Mittwoch, 28.11.18 um jeweils 10.30 Uhr im  Sportforum Hohenschönhausen, Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin.

1. Spiel: Berlin – Hamburg 2:2
Tore für Hamburg: Lennart Appe glich per Kopf vor der Pause aus; Maxi Baafi konnte in der 42. Min nach Vorarbeit über Lennart und Don präzise einschießen.
Klasse Winterspiel der HFV04er! 2:2 nach 0:1 Rückstand. In neuem Systemgewandt eine sehr spielreife Leistung der Hamburger.

Berlin – Hamburg 3:2 (0:2)
Hamburg spielte eine starke erste Hälfte und ging mit 2:0 Führung durch Maxi Baafi nach Standard (Freistoß Til) und Aurel nach super Balleroberung und Tiefenpass von Silas.
Nach der Pause erzielte Berlin per Freistoß erst den Anschluss, dann glücklich das 2:2 und konnte per sehenswerten Effetschuss in die lange Ecke zum 3:2 treffen. Das Hamburger Team musste ab der 58. Minute in Unterzahl spielen.

Aufgebot HFV-Junioren Jg. 2004 in Berlin

Bendix Große (FC St. Pauli), Finn Böhmker (HSV), Raphael Dorra (FC St. Pauli), Eddi Boadi (HSV), Lennart Appe (FC St. Pauli), Tommy Nguyen (HSV), Sebastian Wien (HSV), Jannis Hinz (FC St. Pauli), Silas Rataj (FC St. Pauli), Milad Nejad (HSV), Iman Azimi (VfL Lohbrügge), Til Kauschke (HSV), Ezra Ampofo (VfL Lohbrügge), Jannes Vörtmann (FC St. Pauli), Maxi Baafi (FC St. Pauli), Don Severin FC St. Pauli), Kelsey Aninkorah (HSV), Aurel Wagbe (HSV)

Auf Abruf: Matti Beimgraben (HSV), Iker Rieger y Borell (ETV), Nico Oliveira Kisilowski (HSV), Niklas Pietruschka (FC St. Pauli), Felix Blechschmidt (FC St. Pauli), Finn Hansow (Niendorfer TSV), Jonas Dürr (HSV), Elijah Ceesay (HSV), Max Marie (HSV), Lenny Kufrin (HSV), Amir Mohammadi (HSV)
Trainer: Stephan Kerber; Co-Trainer: Mariusz Kaminski, Physiotherapeut: Ingo Rohde