24.03.2019

HFV Junioren Jg. 2003 spielten beim NFV U16 Länderturnier

2. Platz für Hamburg

Die HFV 2003er Junioren - Foto Gettschat

Vom 22. bis 24. März 2019 fand das NFV U16 Länderturnier in Hamburg statt. Glückwunsch an eine diszipliniert spielende Mannschaft aus Bremen zum Turniersieg. HFV-Trainer Drescher zog nach den drei Partien ein positives Fazit: „Insgesamt konnten wir uns von Spiel zu Spiel steigern und am Ende noch auf dem zweiten Platz abschließen. Es gab einige wichtige Erkenntnisse und unsere Gruppe zeigte sich in vielen Bereichen selbstverantwortlich und engagiert. Jetzt freuen wir uns auf Duisburg.“

Spiele

Gespielt wurde auf der Sportanlage vom TuS Germania Schnelsen, Königskinderweg. 


Freitag, 22.03.19:
15.00 Uhr, Hamburg – Schleswig-Holstein 1:1
Nach gutem Start und einem Pfostentreffer von Nathan Kukanda verflachte der Spielaufbau der HFV-Elf gegen engagiert verteidigende Schleswig-Holsteiner. Nach 25. Minuten traf SH zum 1:0 nach Konter per Nachschuss nach guter Parade von Keeper Steven Mensah zuvor. In der 47. konnte Hamburg durch Arlind Rexhepi ausgleichen nach gutem steckpass von Nathan Kukanda. Trainer Drescher sagte: „Das Ergebnis geht in Ordnung und wir müssen uns verbessern.“

16.30 Uhr, Niedersachsen – Bremen 0:0

Sonnabend, 23.03.19:
15.00 Uhr, Bremen – Hamburg 2:1
Auf weiterhin schwierigen Platz-Verhältnissen konnten die Hamburger ihren Spielaufbau im Vergleich zu gestern etwas verbessern. Trotzdem lag man nach einem Fehlpass und Foul im Strafraum in der 20. mit 0:1 in Rückstand. Im zweiten Drittel konnte Bremen nach einer Ecke 2:0 in Führung gehen. 10 Min. vor Schluss gelang der HFV-Elf noch der Anschlusstreffer durch Bjarne Fedkenhauer, per schönem Schuss mit links, nachdem sich Arlind Rexhepi gut am Flügel durch setzte. Der Ausgleich gelang leider nicht mehr.

16.30 Uhr, Schleswig-Holstein – Niedersachsen 2:2

Sonntag, 24.03.19:
10.00 Uhr, Niedersachsen – Hamburg 1:2
Mit einem 2:1 gegen Niedersachsen im letzten Spiel schaffte die HFV-Auswahl noch den Sprung auf Platz 2. Das 1:0 (5.) erzielte Arlind Rexhepi nach schlauem eigenen Ballgewinn. Das 2:1 (51.) erzielte Bent Andresen nachdem er kurz zuvor noch die Latte getroffen hatte nach schöner Vorbereitung durch Nathan Kukanda.

11.30 Uhr, Bremen – Schleswig-Holstein 3:1

1. Bremen
2. HAMBURG
3. Niedersachsen
4. Schleswig-Holstein

HFV-Kader NFV Turnier 2019 in Hamburg

Bent Andresen (HSV), Tim Buhr (FC St. Pauli), Jan Merten Buskies (FC St. Pauli), Dennis Duah (FC St. Pauli), Bjarne Fedkenhauer (FC St. Pauli), Tevin Freudenberg (HSV), Tom Kankowski (FC St. Pauli), Nathan Kukanda (FC St. Pauli), Steven Mensah (HSV), Marius Mohr (FC St. Pauli), Dimitri Moor (HSV), Felix Paschke (HSV), Miguel Plaza (HSV), Arlind Rexhepi (HSV), Joe Sherbourne (HSV), Luis Steiger Borrero (FC St. Pauli)

Auf Abruf: Muhammed Ajuri (Eintracht Norderstedt), Emre Boz (FC St. Pauli), Luka Bozickovic (HSV), Farukhan Bulut (Concordia), Benjamin Dreca (Eintracht Norderstedt), Lius Peter Fichtner (FC St. Pauli), Yannic Heuer (ETV), Henry Koeberer (HSV), Etienne Sohn (HSV), Phillip Treptow (Niendorfer TSV)

Trainer: Jonas Drescher; Co-Trainer/Betreuer: Ben Sanogo; Physiotherapeutin: Katrin Attia-Loebe