22.09.2015

Hervorragender 2. Platz für U16-Juniorinnen des HFV beim NFV-Turnier

2. Platz für die HFV U 16-Juniorinnen in Barsinghausen - Foto privat

Mit einem hervorragenden 2. Platz kehrte die HFV-Auswahl U16-Juniorinnen vom NFV-Turnier heim. Am Ende fehlte nur ein einziges Tor zum Titelgewinn. Aber der Reihe nach:

1. Spiel: Hamburg - Niedersachsen 2:2
Tore: 0:1 8. Min.; 1:1 13. Min. Christin Meyer; 2:1 33. Min. Caya Momm; 2:2 52. Min.
Gleich von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Durch einen individuellen Fehler im Mittelfeld und Ballverlust, konnte Niedersachsen in der 8. Minute in Führung gehen. Aber schon in der 13. Minute war es Christin Meyer – nach Vorarbeit von Caya Momm, die zum 1:1 ausgleichen konnte. Nach der Halbzeit (33. Minute) war es dann Caya Momm selbst, die nach einem tollen Pass von Nora Clausen, auf 2:1 erhöhte.

Leider konnte durch eine Fehlentscheidung (Ball klar im Seitenaus) des SR-Assistenten und einem unglücklich verlorenen Zweikampf Niedersachsen in der 52. Minute zum 2:2 ausgleichen. In der letzten Minute hatte Hamburg noch eine Großchance, welche leider nicht genutzt wurde. Trotzdem waren alle mit diesem Ergebnis hoch zufrieden.
Schleswig-Holstein – Bremen 5:1

2. Spiel: Hamburg – Bremen 3:0
Tore: 1:0 28. Min. Nora Clausen; 2:0 31. Min. Amelie Goedecke; 3:0 60. Min. Caya Momm
Bei regnerischem Wetter konnte Hamburg das zweite Spiel gewinnen. Jedoch dauerte es bis zur 28. Minute. Nach Foul im Mittelfeld nahm sich Nora Clausen den Ball, legte ihn sich zurecht und schoss den Freistoß aus 25 Metern ins Tor. Nach der Halbzeit in der 31. Minute war es dann die gerade eingewechselte Amelie Goedecke, die nach einem Freistoß von Nora Claussen auf 2:0 erhöhte. In der zweiten Halbzeit lief dann nicht wirklich viel zusammen. Das Spiel war sehr zerfahren, mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Es sollte bis zur 60 Minute dauern, dann traf Caya Momm nach schöner Vorarbeit von Lisa Kaya mit einem schönen Schlenzer ins rechte Toreck.

Niedersachsen – Schleswig-Holstein 2:0

3. Spiel: Hamburg – Schleswig-Holstein 4:1
Tore: 0:1 10. Min.; 1:1 13. Min. Christin Meyer; 2:1 17. Min. Christin Meyer; 3:1 36. Min. Caya Momm; 4:1 40. Min. Christin Meyer
Es fing wieder nicht gut an. Bereits in der 10. Minute fiel das Gegentor. Wieder durch einen individuellen Fehler geriet die HFV-Auswahl in Rückstand. Aber auch hier zeigten sich einmal mehr die Moral und der Teamgeist dieser Mannschaft. Schon in der 13. Minute konnte Christin Meyer nach Vorarbeit von Finja Krieg den 1:1-Ausgleich erzielen. Hamburg kam immer besser ins Spiel und der Ball lief gut in den eigenen Reihen. Einen in der 17. Minute von Alina Köstner getretenen Eckball konnte Christin Meyer im Tor unterbringen. Dem ging allerdings ein Torwartfehler voraus. Es stand 2:1. Und Hamburg machte weiter Druck. Leider verletzte sich Finja Krieg in der letzten Minute der ersten Halbzeit schwer, sodass sie ausgewechselt werden musste. Auch von dieser Seite nochmals gute Besserung. Für Finja Krieg kam Lea Böhm ins Spiel. In der 36. Minute fiel das 3:1 durch Caya Momm. Einen schönen Diagonalpass von Michelle Janssen nahm Caya Momm mustergültig an, spielte die Torhüterin aus und schob ein. Nur 4 Minuten später war wieder Christin Meyer mit ihrem dritten Tor in diesem Spiel zur Stelle. Wiederum durch Vorarbeit von Caya Momm konnte Christin das 4:1 erzielen.
Zu diesem Zeitpunkt war Hamburg auf dem 1. Platz, da es bei Niedersachsen – Bremen 4:0 stand. 30 Sekunden vor Ende dieser Partie fiel das 5:0 und somit war Niedersachsen das siegreiche Team. Hamburg fehlte letztlich ein Tor.
Trainerin Katrin Prischmann sagte: „Der zweite Platz ist ein unglaublich toller Erfolg für diese Mannschaft. Durch Teamgeist, positive Einstellung, den Willen, immer gewinnen zu wollen, wurde dieser Erfolg erreicht. Aber auch neben dem Platz zeichnet sich diese Mannschaft durch eine sehr gute Disziplin aus. Neue Spielerinnen werden gut integriert.“

Niedersachsen - Bremen 5:0

Abschlusstabelle:
Niedersachsen 7 Punkte, 9:2 Tore
Hamburg 7 Punkte, 9:3 Tore
Schleswig-Holstein 3 Punkte, 6:7 Tore
Bremen 0 Punkte 1:13 Tore

HFV-U16-Juniorinnen: Tor: Anneke Borbe (Nienstedten, Abwehr: Chiara Pawelec (Union Tornesch), Alena Pohlmann (Blau-Weiß 96 Schenefeld), Michelle Janssen (Blau-Weiß 96 Schenefeld), Lea Böhm (Walddörfer SV), Dilara Akgemus (SC Victoria), Amelie Goedecke (Walddörfer SV), Mittelfeld: Nora Clausen (USC Paloma), Alina Köstner (HEBC), Michelle Klingemann/Klinge (Niendorf), Finja Krieg (Union Tornesch), Tomke Dziesiaty (Union Tornesch), Jana Bothmann (Wellingsbüttel), Caya Momm (SC Victoria), Sturm: Christin Meyer (Halstenbek.-Rellingen), Lisa Kaya (HTB)
Trainerin: Katrin Prischmann; Betreuer: Holger Prischmann

Vermarktung: