23.06.2019

Hamburg hat einen neuen Bundesligisten – den B-Mädchen des HTB gelingt der Aufstieg

3:0-Rückspiel-Sieg gegen Osnabrück

Jubel über die NFV-Meisterschaft und den BL-Aufstieg - Text u. Fotos K. Schulz

Im letzten Jahr konnten sich die 1. B-Mädchen in den Aufstiegsspielen gegen die Sportvereinigung Aurich nicht durchsetzen. Auch jetzt, gegen den ehemaligen Bundesligisten Osnabrücker SC, sah es vor dem entscheidenden Spiel nicht sonderlich rosig aus, da der OSC letzte Woche Zuhause einen 2:0-Sieg vorlegte.
Die Aufgabe an die Mädels von Can Özkan und Svenja Busies war klar: Schnell den Rückstand aufholen. Anders als noch in Osnabrück, konnten die frühen Torgelegenheiten im Rückspiel am Sonnabend genutzt werden.

HTB B-Juniorinnen

Beyza Kara, bereits mit Bundesligaerfahrung beim Hamburger SV, traf in der 2. und 5. Spielminute und egalisierte mit diesen Toren den Vorsprung der Gäste. Diese hatten zwischenzeitlich Pech, als HTBs Torhüterin Antonia Hör einen Schuss noch gegen die Querlatte lenken konnte und später ein weiterer Schuss erneut von der Latte abgewehrt wurde.
Osnabrück schaffte es zwar nun, die Gastgeberinnen weitgehend vom eigenen Tor fernzuhalten, doch ein eigener Treffer wollte nicht gelingen. Die Partie verflachte und war zunehmend von etlichen Foulspielen und damit Spielunterbrechungen geprägt. Dieses setzte sich auch in der 2. Halbzeit fort.
Das letzte Tor der Partie erzielte HTB-Stürmerin Lena Goretzka nach 61 Minuten. Zuvor hatte die OSC-Abwehr gepatzt und Chiara Auricchio stürmte alleine den rechten Flügel entlang, konnte dann vor das Tor auf die einschussbereite Goretzka passen. Der OSC musste nun zwingend auch treffen, um eine Verlängerung zu erreichen. Doch mit Beginn der Verlängerung klärte, inzwischen ein drittes Mal, die Torlatte zugunsten des HTB. Dem OSC blieb dieser Treffer versagt und der HTB konnte sich über den Aufstieg in die B-Juniorinnen Bundesliga freuen.

Übergabe der NFV-Meisterschale durch Andrea Nuszkowski

Andrea Nuszkowski, Beisitzerin im Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball des Norddeutschen Fußballverbandes, übergab, unterstützt von Hartmut Garz vom Hamburger AFM, die Medaillen und die Meister-Trophäe für die neuen Norddeutschen Vereinsmeisterinnen.
Damit ist der HFV in der Saison 2019/2020 erstmals mit zwei B-Mädchen-Teams in der B-Juniorinnen Bundesliga vertreten, dem Hamburger SV und nun auch dem Harburger TB. Der AFM gratuliert dem HTB zu diesem Erfolg und wünscht beiden Hamburger Mannschaften viel Erfolg für die kommende Bundesligasaison.