20.01.2019

Hamburg gewinnt das 5. Norddeutsche Futsalturnier für U14 Juniorinnen-Auswahlmannschaften

Torhungrige HFV-Auswahl gewann verdient

Siegerjubel der HFV-Auswahl - Fotos Karsten Schulz

In der Sporthalle 1 am Ladenbeker Furtweg in Hamburg-Lohbrügge trafen sich am Sonnabend die norddeutschen U14-Auswahlmannschaften zu ihrem mittlerweile 5. Futsalturnier. Die Teams aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg spielten zudem je eine Partie gegen die U12-Junioren vom DFB Stützpunkt Mümmelmannsberg, wobei die Ergebnisse dieser Partien nicht in die Turnierwertung eingingen.

Es gab viele Tore zu bejubeln für die Hamburgerinnen

Nach einleitenden Worten von Monika Bohlin vom Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball in Hamburg begrüßte Karen Rotter vom Norddeutschen Fußball-Verband die Anwesenden und wünschte den Spielerinnen viel Spaß und Erfolg in diesem Turnier. Dieses zeichnete sich durch hochklassigen Futsal aus. Alle Teams lieferten sich einen stets fairen Wettkampf, mit viel Tempo, tollen Spielkombinationen und Leidenschaft.

Nach der Hälfte der auszutragenden Spiele kamen Niedersachsen und Hamburg auf je zwei 7 Punkte aus zwei Siegen und dem Unentschieden aus dem direkten Vergleich. Gleich zum Auftakt waren beide Mannschaften aufeinandergetroffen und Hamburg erzielte Sekunden vor dem Ende den Ausgleich zum 1:1. Danach gewann Niedersachsen gegen Schleswig-Holstein mit 1:0 und gegen Bremen mit 3:0. Hamburg gelang beim 6:0 gegen Bremen der höchste Sieg des Tages und die Mannschaft war auch gegen Schleswig-Holstein mit 4:2 erfolgreich.

Zu diesem Zeitpunkt belegte Schleswig-Holstein Platz 3 und hatte neben den Niederlagen gegen Niedersachsen und Hamburg einen 1:0-Sieg gegen Bremen auf dem Konto. Bremen lag nach drei Niederlagen auf Platz 4.
In die kommenden Partien startete Niedersachsen mit einem 4:0 gegen Bremen, gefolgt von einer 1:2-Niederlage gegen Schleswig-Holstein. Hamburg fiel zunächst durch ein 1:1 gegen Schleswig-Holstein etwas zurück, profitierte dann aber von der Niederlage Niedersachsens und dem eigenen 1:0-Sieg gegen Bremen. Vor dem direkten Vergleich zwischen Niedersachsen und Hamburg hatte Hamburg einen Punkt Vorsprung und somit die bessere Ausgangslage.

Freude über den Turniersieg

Siegerehrung durch Karen Rotter (NFV)

In diesem Vergleich mit Endspielcharakter setzte sich die HFV-Auswahl von Trainerin Stefanie Basler und Co-Trainer Marwin Bolz mit 3:0 klar durch und gewann am Ende mit 14 Punkten und 16:4 Toren das Turnier. Platz 2 ging an Niedersachsen, das auf 10 Punkte und 10:6 Tore kam. Dritter wurde Schleswig-Holstein, das nach Niedersachen auch Bremen mit 1:0 bezwang und mit 10 Punkten und 7:7 Toren nur knapp hinter Niedersachsen lag. Bremen blieben dagegen Punkte und ein Torerfolg versagt, sodass die Auswahl Platz 4 belegte.

Das HFV-Trainerteam um Stefanie Basler und Marwin Bolz konnte ein positives Fazit ziehen: „Wir freuen uns über den verdienten Turniersieg. Die Spielerinnen haben die vorgegebene Spielidee und die einzelnen Matchpläne gewillt umgesetzt. Auch die Unterstützung von Melisa, Milli und Nora spiegelt den Mannschaftszusammenhalt wider. Die HFV-Auswahl überzeugte mit einer konstanten Mannschaftsleistung in der Offensive (16 erzielte Treffer!) als auch in der Defensive. Das Team agierte torhungrig, selbstbewusst und erspielte sich konsequent sehenswerte Torchancen heraus. Auch der Wille jeder einzelnen Spielerin, bissig und mutig zu verteidigen führte das Team in Richtung Gold.“

Zum Abschluss bedankte sich Karen Rotter bei Monika Bohlin ausdrücklich für die erneut großartige Vorbereitung und bei der Turnierleitung, den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, der Physiotherapeutin und dem DJ für die gelungene Durchführung der Veranstaltung. Der besondere Dank ging natürlich an die Sportlerinnen und Sportler, sowohl der Stützpunkt-Auswahl, als auch an die vier Auswahlmannschaften. Diese ermunterte Rotter, weiter fleißig im Verein und in den Landesauswahlen zu trainieren, auch mit Blick auf weitere Herausforderungen wie dem DFB-Länderpokal.

Es folgte die Siegerehrung, begleitet vom Beifall der erfreulich zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer, die den Tag über ihr favorisiertes Team angefeuert hatten, aber auch starke Einzelaktionen von Spielerinnen anderer Teams mit anerkennendem Applaus bedachten.

Die Spiele und Torschützinnen in der Übersicht


Torschützenliste der HFV-Auswahl
(gewertet mit dem Spiel gegen den Junioren-DFB-Stützpunkt Mümmelmannsberg):
Paulina (5), Svea (5), Lotte (4), Jella (2), Marlene (1), Finnja (1)

Kader HFV U14-Mädchen-Auswahl

Jella Veit (Rugenbergen), Svea Stoldt (TSV Glinde), Finnja Lesny (Wellingsbüttel), Paulina Bartz (Niendorf), Maureen Owusu (HEBC), Millicent Owusu (HEBC), Marlene Deyß (TSV Glinde), Arjela Lako (Pinneberg), Lotte Raab (Eimsbüttel), Lisa-Sophie Kaisik (HSV)


Auf Abruf: Melisa Atlas (FC Bergedorf 85), Amira Marlene Dahl (Sperber), Irma Schittek (Rahlstedt), Helen Homann (Rahlstedt), Mila Tränkmann (Eimsbüttel), Lene Meggers (Rahlstedt)

Trainerin: Stefanie Basler; Co-Trainer: Marwin Bolz