16.02.2018

Geldregen am Nymphenweg – über 7.000 € an Spenden durch Eintritts- und Startgelder

Harburger Altliga spendet in 30 Jahren 206.366,- €

Geldübergabe am Nymphenweg - Fotos Stellmach

Bereits seit 30 Jahren unterstützen die Harburger Altliga-Kicker mit den Spenden und Einnahmen aus ihren Turnieren die drei Behinderteneinrichtungen an der Elfenwiese in Marmstorf. In diesem Jahr durften sich die Jugendlichen und Schulleiterin Elke Teichert von der Schule Nymphenweg über 7.000,- Euro aus dem Erlös der Willi-Uder-Gedächtnisturniere, die im Januar in der Halle Kerschensteinerstraße stattfanden, freuen. Insgesamt wurde in den ganzen Jahren schon 206.366 Euro gesammelt und gespendet!

Fischer, Teichert, Stöver und von Soosten (. lks.)

Traditionell wird das Geld in bar übergeben. Die Organisatoren um Manfred von Soosten, Günter Falk, Harald Szulik und Lutz Behrend hatten diesmal bei der Übergabe prominente Unterstützung. Die Schirmherrin der Willi-Uder-Gedächtnisturniere und CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Birgit Stöver war ebenso dabei wie der Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes Dirk Fischer. „Ich bin jedes Mal schwer beeindruckt, wie viel Geld ihr bei eurem Turnier an Spenden zusammen bekommt. Wir bräuchten viel mehr Ehrenamtliche von eurem Kaliber, dann könnte auf dieser Ebene noch viel mehr passieren“, lobte der HFV-Präsident.

von Soosten, Teichert, Fischer (v. lks.)

Die 34. Auflage des Willi-Uder-Gedächtnisturniers wird am 12. und 13. Januar und am 26. und 27. Januar 2019 in der Halle Kerschensteinerstraße für den guten Zweck stattfinden.

Fotogalerie

Vermarktung: