14.10.2019

Friendship Hamburg – Chicago 2019, Bericht Tag 8: Family-Day

Es berichten Maxi und Mike

Mike und Maxi - Fotos HFV

Am Sonntagmorgen wurden um 09:00 Uhr alle Spieler von ihren Gastfamilien am Hotel abgeholt. Alle Spieler waren sehr aufgeregt und freuten sich schon beim Frühstück auf den gemeinsamen Tag. Die Tagesgestaltung lag ganz in den Händen der Gastfamilien, die alle viele kleine Events für ihre Gäste vorbereitet hatten. Während die jungen Talente unterwegs waren, durften die Betreuer ihre freie Zeit nutzen und gingen alle zusammen einkaufen. Außerdem schauten alle gemeinsam das Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei unseren Freunden vom Schwaben AC an. Dazu gab es ein tolles Barbecue mit Spare Ribs und Steak.

Family-Day - mehr Fotos in der Galerie

Bei der Rückkehr der Spieler um 20:00 Uhr im Hotel herrschte große Aufregung. Jeder wollte uns sofort berichten, was er alles an diesem langen Tag erlebt hat. Bei vielen begann der Tag mit einem zweiten Frühstück in Form von Pancakes oder Waffeln. Auch Nutella war auf der Liste der Ernährung des Tages ganz weit oben. An so einem Tag wurde mal nicht auf sportgerechte Ernährung geachtet. Anschließend starteten die Jungs (teilweise gemeinsam) ihre Freizeitaktivitäten. Einige durften die Attraktionen in einem Freizeitpark oder in einem Wasserpark genießen. Andere waren beim Golf, beim Bowling oder auf der Kartbahn sportlich aktiv. 

Eine Gruppe von Spielern besuchte das Halloween-Fest, das in den USA traditionell viel größer zelebriert wird, als bei uns in Deutschland. Auch eine Runde FIFA auf der PlayStation oder auf der XBOX im Haus der Gastfamilie durfte bei Vielen nicht fehlen. Andere wiederum konnten sich beim Laser-Tag so richtig austoben. 

Nach diesen außergewöhnlichen Ereignissen folgte bei allen noch ein leckeres Abendessen. Das Abendessen reichte von typischen, amerikanischen Spezialitäten, wie Burger, Steak oder Pizza bis zu mexikanischen Köstlichkeiten.
Für Viele gab es sogar Gastgeschenke, wie zum Beispiel Shirts, Footballs und Kuscheltiere. Insgesamt können wir sagen, dass wir uns sehr für die Jungs freuen, da es alle sehr positiv beeindruckt hat. Auch das Englisch hatte sich bei vielen durch den gemeinsamen Tag schon erheblich verbessert. 

In der Galerie findet ihr Bilder von der Abholung und der Rückkehr der Jungs.