16.10.2019

Friendship Hamburg – Chicago 2019, Bericht Tag 10

Es berichten Juri, Farid und Alex

Juri, Farid und Alex

Heute gab es beim Frühstück nur Porridge mit Obst, denn wir fuhren ziemlich früh mit dem Bus zur Woodfield Mall, einem großen Einkaufszentrum in etwa 30 Minuten Entfernung. Dort hatten wir bis zum Mittagessen Zeit in Dreiergruppen zum Shoppen. Am Anfang war es alles sehr unübersichtlich, da die Mall mindestens dreimal so groß wie die kompletten Geschäfte in der Mönckebergstraße war. Die meisten gingen gleich zum Sportladen „Dicks“ und kauften sich dort einen Trainingsanzug oder andere Sportsachen. 

Zum Mittagessen trafen wir uns im „Rainforrest Café“, ein dschungelartiges Restaurant, und aßen dort Fleisch mit Salat. Danach hatten wir noch einmal Zeit zum Shoppen, welche die meisten von uns nutzten, um Kleinigkeiten für die Familie zu kaufen. Anschließend fuhren wir zurück ins Hotel. Dort warteten die mitgereisten Schiedsrichter Florian und Mike auf uns und machten mit uns ein wenig Regelkunde. Wir schauten viele verschiedene Videoszenen an und mussten diese aus Sicht eines Schiedsrichters bewerten. Zum Abendessen gab es dann noch einmal richtige Chicago Burger und zum Nachtisch sogar ein Eis. Danach mussten wir unsere Koffer packen und hatten nochmal eine sehr anstrengende Sporteinheit mit unseren Trainern im Fitnessstudio und Schwimmbad.

Fotogalerie