27.03.2019

Fortbildung für DFB-Stützpunkttrainer/Innen

DFB-Stützpunktkoordinator Fabian Seeger referiert über pädagogische Trainingsqualität

Für die DFB-Stützpunkttrainer/Innen werden regelmäßig Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten. In diesem Kontext wurde am Samstag, den 23.03.2019 eine zentrale Fortbildungsmaßnahme für alle DFB-Stützpunkttrainer/Innen des Hamburger Verbandsgebiets umgesetzt. 

Neben den aktiven DFB-Stützpunkttrainern/Innen waren auch einige Assistenten eingeladen. Die Fortbildung wurde im Rahmen des NFV-U17 Länderpokals umgesetzt, sodass eine Spielsichtung im Jahrgang 2003 zum Rahmenprogramm gehören konnte. Dirk Rathke als verantwortlicher Turnierleiter hat die Veranstaltung im Vorfeld organisatorisch begleitet und für optimale Bedingungen im Business & More Hotelkomplex gesorgt. Damir Dugandzic (Sportlicher Leiter DFB-Talentförderprogramm) hat die Fortbildung inhaltlich begleitet und seinen riesigen Erfahrungsschatz in die verschiedenen Tagungsthemen einfließen lassen. Die DFB-Stützpunkttrainer/Innen haben sich darüber hinaus gefreut, dass sich Tim Stegmann (HFV-Verbandssportlehrer) vorgestellt hat und für Fragen zur Verfügung stand.

Ehrungen und neue Gesichter

Zu Beginn der Veranstaltung wurde Stefan Mandelkau für 16 Jahre Tätigkeit als DFB-Stützpunkttrainer am DFB-Stützpunkt Steilshoop geehrt und in entsprechenden Rahmen verabschiedet. Neben Stefan Mandelkau wurde auch sein Kollege Andree Fincke geehrt. Andree Fincke ist mittlerweile 10 Jahre als DFB-Stützpunkttrainer aktiv und konnte im Rahmen der Fortbildung sein Jubiläum feiern. DFB-Stützpunktkoordinator Fabian Seeger freute sich sehr darüber, im Anschluss die neuen Kollegen Oliver Dittberner (DFB-Stützpunkt Steilshoop), Jonas Drescher (DFB-Stützpunkt Sachsenweg) und Niklas Lüdemann (DFB-Stützpunkt Steilshoop) vorzustellen und als neue Teammitglieder begrüßen zu können.

Kleingruppenarbeit zu unterschiedlichen Themen

Nach einleitenden Worten von Dirk Rathke und Damir Dugandzic beschäftigten sich die insgesamt 24 teilnehmenden Coaches in ersten Kleingruppenarbeiten mit unterschiedlichsten Themen wie den DFB Info Abenden, der Verzahnung mit der Vereinseben, den anstehenden Sichtungsprozessen oder dem Thema ‚Trainieren im Team‘. Nach einer kurzen Pause wurde das Hauptthema ‚Motivationales Coaching‘ besprochen. Neben dem theoretischen Hintergrund wurden konkrete Praxismaßnahmen ausgewertet. Das Thema fragt grundsätzlich nach der Qualität des motivationalen Coachings und die Trainer haben sich mit einer entscheidenden Frage beschäftigt, nämlich wie ein Spieler motiviert wird und welche Unterschiede zwischen selbst- und fremdbestimmter Motivation bestehen. Nach dem Mittag wurde noch das Thema ‚Individualisiertes Training‘ ebenfalls in einer Kleingruppenarbeit behandelt, bevor die Spielsichtungen im Jahrgang 2003 umgesetzt worden sind. Die Auswahlspiele wurden unter dem Gesichtspunkt ‚Mentalität‘ gesichtet: Lässt sich Mentalität als Talentkriterium erkennen?

Guter Teamgeist unter den Trainern

Der gesamte Tag war von einer gemeinschaftlichen Atmosphäre geprägt. In den Kleingruppenarbeiten, während der Pausen und am Rande des Spiels tauschten sich die Trainer/Innen intensiv im Kollegenkreis aus. Ein Beleg für den guten Teamspirit und den Eifer, mit der die Hamburger DFB-Stützpunkttrainer/Innen ihre Arbeit angehen.

„Vielen Dank für die organisatorische Vorbereitung an Dirk Rathke und die inhaltliche Begleitung durch Damir Dugandzic und Tim Stegmann. Mit den Themen ‚Motivationales Coaching‘, ‚Trainieren im Team‘ und ‚Individualisiertes Training‘ haben wird die Sinnhaftigkeit der Talentbegleitung unterstreichen können und durch die vielen intensiven Kleingruppenarbeiten einen sehr ertragreichen Fortbildungstag umgesetzt. Vielen Dank für das Engagement aus den Reihen der DFB-Stützpunkttrainer/Innen.“