09.05.2018

Florian Pötter (Voran Ohe) ist Aufsteiger in die Regionalliga

Entscheidungen bei den Hamburger Spitzen-Schiedsrichtern

Florian Pötter pfeift 2018/19 in der Regionalliga - Foto Gettschat

Die Entscheidungen bei den Hamburger Spitzen-Schiedsrichtern sind gefallen. Nachdem Paul Jennerjahn (TSC Wellingsbüttel), der verletzungsbedingt in der letzten Serie nicht zum Einsatz kam, als Regionalliga-Schiedsrichter ausschied, konnte der Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes mit Florian Pötter (Voran Ohe) einen Aufsteiger in die Regionalliga melden. Jennerjahn soll in der kommenden Saison in der Oberliga Hamburg eingesetzt werden.

Aufsteiger in die Oberliga ist Leif Jischkowski (VfL 93).

Aufsteiger aus dem Nachwuchskader in den Landesliga-Kader sind Sandro Birkenhof (SC Eilbek), Samir Buhl (SC Eilbek), Liam Maurits Draf (SC Nienstedten), Nilsson Havemann (TSG Bergedorf), Philipp Kleiner (SC Eilbek), Tobias Nawo (Grün-Weiß Harburg), Jörn-Ole Sendel (SC Victoria), Ben Henry Uhrig (SC Egenbüttel), Furkan Cevdet Vardar (RW Wilhelmsburg) und Devin Wengorz (TuS Hamburg).

Absteiger aus dem Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss (VSA, Landesliga und höher) gab es nicht.
Aufgehört im VSA haben Markus von Glischinski (SC Eilbek), Marco Hölscher (HSV), Malte Jonas (Hoisbüttler SV), Philip Roedig (Altona 93), Jouri Savitchev (Norderstedter SV), Benjamin Stello (SC Egenbüttel) und Alex-Fabian Tietze (TuS Berne).

In der A-Junioren Bundesliga pfeifen aus dem HFV in der neuen Saison Lasse Holst (FC Türkiye) und Luca Jürgensen (Eintr. Norderstedt). In der B-Junioren Bundesliga kommen als Schiedsrichter zum Einsatz: Gerrit Breetholt (GW Eimsbüttel) und Jarno Wienefeld (VfL Lohbrügge).

Vermarktung: