16.11.2021

Erstes Vergleichsspiel des Hamburger DFB-U19-Futsal-Stützpunkt

Hamburger U19-Futsal-Stützpunktspieler

Vom 13.11. bis zum 14.11.2021 fanden die beiden ersten Vergleichsspiele des neu gestarteten Hamburger DFB-U19-Futsal-Stützpunkt in Duisburg statt.

Fotos privat

Am ersten Abend fand dann das erste Spiel in Duisburg-Wedau gegen den Stützpunkt Duisburg statt. Es lief holperig an, da die Aufregung bei allen einfach sehr hoch war. Zur Halbzeit stand es dann auch 1:3 gegen Hamburg. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit zeigten die Hamburger dann aber, was in ihnen steckt. Man konnte sich bis zur 38. Minute auf 4:5 heranarbeiten (das Spiel dauert nur 40 Minuten netto). In den letzten 2 Minuten hat Hamburg seine Taktik umgestellt und ging ins Pressing. Damit konnte man am Ende das Spiel mit 6:5 für sich entscheiden.


Am Sonntag gab es ein weiteres Spiel gegen Duisburg, diesmal aber im Castello in Düsseldorf vor der deutschen Nationalmannschaft, die an diesem Tag gegen Schweden spielte. Es war ein riesiges Erlebnis für die Jungs, in einer tollen Arena auf einem fantastischen Platz spielen zu können. Hinzu kam, dass einige Spieler für ein vom DFB initiiertes Werbevideo für Futsal bei TikTok mitmachen durften.

Dann begann das Spiel. Die Hamburger wussten was auf sie zukam und versuchten von Anfang die Führung zu erringen. Leider gelang es nicht und man ging mit 0:1 in den Rückstand. Dann folgte der Ausgleich und es ging hin und her. Zur Halbzeit stand es 3:3. Die zweite Halbzeit ging genauso weiter, es fielen dann aber weniger Tore. Am Ende hieß es 4:4. Im Anschluss wurde noch das Länderspiel Deutschland gegen Schweden genossen. Es war ein toller erster Test, und Hamburg fuhr ungeschlagen nach Hause.

Die Torschützen in beiden Spielen waren: Alaka Rodrigue Stephan Wemakor (2), Oliver Nana Kwasi Aboagye (1), Ekuevi Godwin Assiongbor (2), Kevin Gyebi (2), Nikolai Choudry (1), Nikolaos Tsekouras (1), Shayan Boostani (1).


Hamburgs Coach Jörg Osowski sagte: „Wir freuen uns aber auch sehr darüber, dass zwei unserer Spieler eine Einladung zum ersten DFB-Sichtungslehrgang der zukünftigen U-19 Futsal-Nationalmannschaft Anfang Dezember erhalten haben. Wir drücken Ekuevi Godwin Assiongbor und Oliver Nana Kwasi Aboagye die Daumen.“
Auf der Nachrückerliste stehen: Alaka Rodrigue Stephan Wemakor, Nikolaos Tsekouras und Rihan Memedi.

Im Aufgebot des Hamburger DFB-U19-Futsal-Stützpunktes waren:

Alaka Rodrigue Stephan Wemakor, Gazwane Kassimou, Oliver Nana Kwasi Aboagye (alle USC Paloma); Ekuevi Godwin Assiongbor, Kevin Gyebi (beide Vorwärts-Wacker); Musmael Raufi, Nikolai Choudry (beide Concordia); Shayan Boostani (JSG Osteland); Rihan Memedi (FC Süderelbe); Nikolaos Tsekouras (ETV); Alireza Mozzafari (VfL Güldenstern Stade).
Trainer: Jörg Osowski, Co-Trainer: Armando Morales