04.12.2018

Ehrungsveranstaltung DFB-Ehrenamtspreis 2018 - Aktion junges Ehrenamt „Fußballhelden“

HFV ehrt vier neue „Fußballhelden“

Ehrung v. lks.: Vashid Hashemian, Jonathan Dehn, Chris Coskunmeric, Benjamin Biet, Moritz Rathke und Andreas Hammer - Fotos Gettschat

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und KOMM MIT ehren zum vierten Mal Fußballheldinnen und -helden aus ganz Deutschland. Die 249 Gewinnerinnen und Gewinner des Ehrenamtsförderprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ stehen nun fest und werden zur Fußballhelden-Bildungsreise nach Spanien im Mai 2019 eingeladen. Es wurden Jugendfußballtrainer/innen und -leiter/innen aus den 21 Fußball-Landesverbänden vorgeschlagen, die zwischen 18 und 30 Jahre alt sind und sich durch ihre persönliche Leistung in besonderem Maße in ihren Vereinen verdient gemacht haben. Nun stehen die Gewinnerinnen und Gewinner fest.

Der Hamburger Fußball-Verband konnte vier junge Ehrenamtliche an den DFB melden, die beim Tag des Ehrenamts am 4.12.18 im Concordia-Vereinshaus von ihrer Berufung erfuhren und vom HFV-Ehrenamtsbeauftragten Andreas Hammer und Ehrengast Vahid Hashemian geehrt wurden.

Die vier neuen „Fußballhelden“ des HFV:

Moritz Lukas Rathke (USC Paloma)

Moritz ist seit drei Jahren als Jugendtrainer beim USC tätig, spielt selber noch in der 2. A-Junioren Fußball, hat in Kooperation mit der Schule Heinrich-Hertz-Schule und dem USC eine Junior-Coach-Ausbildung absolviert hat beim HFV seine Trainer-C-Lizenz erworben, ist im Orga-Team der Talentsichtungsmaßnahmen des HFV ist seit drei Jahren als Volunteer beim HFV unterwegs, u.a. bei der Durchführung von Länderspielen des DFB oder Futsal-Länderspielen, Durchführung des ODDSET-Pokalendspiels, und anderen HFV-Veranstaltungen.

Chris Coskunmeric (Komet Blankenese)
Chris Coskunmeric trainiert seit 11 Jahren die jetzige A-Jugend und hat sie seither zusammengehalten, aber auch vor der Auflösung bewahrt. Dieses Jahr hat er mit seiner Truppe den Aufstieg in die Landesliga geschafft. in den Jahren 2015 und 2016 stand er Komet Blankenese als 1. Beisitzer in der Abteilungsleitung zur Verfügung. Seit Mai 2017 ist er zusätzlich unser Head of eSoccer und hat drei 2er Teams aufgebaut, die auch schon zweimal an den Hamburger Meisterschaften teilgenommen haben. Beste Platzierung: 1x Halbfinale.

Jonathan Dehn (SC Wentorf)
Jonathan Dehn trainiert seit 4 Jahren den 2004er Jahrgang des SC Wentorf. Er übernahm sie in der Bezirksliga, stieg mit den Jungs im Herbst 2017 in die Landesliga und im Sommer 2018 in die U15 Oberliga-Hamburg auf. Nach dem Weggang des 1. Coaches des 2005er Jahrgangs im Juli 2017 und des Co-Trainers im Februar 2018 übernahm er zusätzlich diesen Jahrgang und strukturierte die beiden C-Juniorenmannschaften in die 1. und 2. C-Junioren gemischter Jahrgang 2004/ 2005 mit gegenseitiger Vertretung um. Aufgrund dieser Veränderungen baute Jonathan für die beiden Mannschaften einen übergreifenden Trainerstab mit insgesamt 4 Trainern auf. Neben seinem Einsatz als Trainer kümmerte sich Jonathan von 2015 bis 2017 als stellvertretender Jugendleiter auch um die allgemeinen Belange des Jugendfußballs im Verein.

Benjamin Biet (FSV Harburg-Rönneburg)
Benjamin hat seinem Verein aus großer Not geholfen. Die damalige C-Junioren ist aus allen Nähten geplatzt und lange war keine Lösung für uns parat. Doch dann kam Benjamin auf die Verantwortlichen beim FSV zu. Sein kleiner Bruder ist aktiver Spieler in dieser Mannschaft. „Das ist doch kein Zustand“ sagte Benjamin zu uns, ich helfe euch dies zu ändern. So konnte dank ihm eine zweite Mannschaft ins Leben gerufen werden. Seitdem ist Benjamin ein sehr engagierter Jugendtrainer, ein Freund und auch eine Bezugsperson für die Jugendlichen in der FSV Harburg-Rönneburg geworden.
Mit seiner ausgeglichenen Art schafft er eine angenehme Atmosphäre, die Ihm auch bei seiner Tätigkeit als Schiedsrichter für die FSV Harburg-Rönneburg durchaus hilfreich ist. Auch selbst ist er noch aktiver Spieler einer Herrenmannschaft und das alles schafft er alles neben seinem Schulabschluss.

Vermarktung: