19.05.2019

Ehrungen DFB-Ehrenamtspreis in Hamburg

Ehrengast Bernd Wehmeyer vom HSV

V. lks.: Fischer, Wehmeyer, Wanda, Ketelsen, Krienke, Zibull, Hammer, Jarchow - Fotos Marc Schultz-Coullon

Schon seit einigen Jahren werden die DFB-Ehrenamtspreisträger der DFB Landesverbände aus Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Westfalen mit einem Wochenende mit Partner belohnt. Das Ganze findet reihum in den vier beteiligten Landesverbänden statt. Und vom 18. – 20.5.2019 war Hamburg das Ziel.
Neben einem bunten Rahmenprogramm, u.a. mit Hafenrundfahrt, Besuch des HSV Handballspiels gegen Hagen und Besuch der Elbphilharmonie, stand natürlich die eigentliche Ehrungsveranstaltung im Mittelpunkt. Im „Prinz Komma Bernhard“ in der Galleria, Große Bleichen wurden 40 verdiente ehrenamtliche Frauen und Männer geehrt.

Ehrengast Bernd Wehmeyer (HSV) im Gespräch mit HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki (lks.)

Nachdem man zuerst den finalen Spieltag der Bundesliga auf den großen Leinwänden verfolgt hatte wurde es offiziell. Ehrengast war HSV-Manager Bernd Wehmeyer, der zusammen mit den jeweiligen Vertretern der vier Landesverbände die Ehrungen vornahm.
Für den Berliner Fußball-Verband war der Landesehrenamtsbeauftragte Gerd Liesegang dabei. Die Ehrungen des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern nahm der 1. Vizepräsident Detlef Müller wahr. Für den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen waren Präsident Gundolf Walaschewski, Vize-Präsidentin Marianne Finke-Holtz und der Landesehrenamtsbeauftragte Ulrich Jeromin angereist. Für den Hamburger Fußball-Verband ehrten Präsident Dir Fischer, Vize-Präsident Carl-Edgar Jarchow und der Landesehrenamtsbeauftragte Andreas Hammer.

Ehrungsveranstaltung im PKB

Die vier DFB-Ehrenamtspreisträger des Hamburger Fußball-Verbandes sind Jan Ketelsen (1. FC Quickborn von 1999 e.V.), Jens Krienke (TSV Reinbek von 1892 e.V.), Manfred Wanda (SV Wilhelmsburg von 1888 e.V.) und Michael Zibull (Heidgrabener SV von 1949 e.V.).